40.000

Cochem80 halten gegen Atomkraft zusammen

Mit der Atomkraft aufgeräumt: Das haben rund 80 Menschen demonstrativ getan, die sich am Samstagmittag auf dem Cochemer Marktplatz versammelten. Sie gedachten der Opfer der Atomkatastrophe in Japan, die es bereits gegeben hat und noch geben wird, und forderten den sofortigen Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie. Nicht nur die Grünen und die Umweltschutzorganisation BUND, die zu der Mahnwache aufgerufen hatten, waren am Samstag dabei, sondern auch die beiden SPD-Frauen Heike Raab und Andrea Nahles. Nahles, die vor wenigen Monaten ein Kind bekommen hat, kam aus persönlicher Betroffenheit nach Cochem: Sie habe Angst um ihr Kind, sagte die SPD-Generalsekretärin. Bitter für einige der Teilnehmer: Bereits vor 30 Jahren hatten sie hier gegen Atomkraft protestiert. 1981 sollte eine Wiederaufbereitungsanlage für radioaktive Brennstäbe zwischen Kaisesesch und Illerich gebaut werden.

Cochem - Mit der Atomkraft aufgeräumt: Das haben rund 80 Menschen demonstrativ getan, die sich am Samstagmittag auf dem Cochemer Marktplatz versammelten. Sie gedachten der Opfer der Atomkatastrophe in Japan, ...
Lesezeit für diesen Artikel (307 Wörter): 1 Minute, 20 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

4°C - 18°C
Freitag

5°C - 20°C
Samstag

5°C - 17°C
Sonntag

5°C - 15°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach