40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Windpark bei Mayen: Muss Erdbeben-Messstation weichen?
  • Aus unserem Archiv

    Mayen/RegionWindpark bei Mayen: Muss Erdbeben-Messstation weichen?

    Um den geplanten Bau von drei Windkraftanlagen im Mayener Hinterwald zu ermöglichen, wird offenbar die Verlegung einer Erdbeben-Messstation in der Grube Bendisberg bei Langenfeld in Erwägung gezogen. Derzeit laufen Gespräche mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau zur Lösung des Problems, teilt das rheinland-pfälzische Innenministerium auf eine Anfrage der Rhein-Zeitung mit. Konkrete Pläne oder ein Antrag auf Verlegung der Messstation lägen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nicht vor, heißt es in der Stellungnahme des Innenministeriums weiter.

    Symbolbild.
    Symbolbild.
    Foto: dpa

    Wie aus einer Informationsvorlage der Mayener Stadtverwaltung hervorgeht, ist der Standort des geplanten Windparks weniger als drei Kilometer vom Besucherbergwerk Bendisberg entfernt, in dem das Landesamt für Geologie und Bergbau eine Erdbebenmessstation betreibt. Schwingungen, die von Windkraftanlagen ausgehen, könnten die Messergebnisse verfälschen. Vor diesem Hintergrund fürchtet das Landesamt „eine deutliche Verminderung der Detektionsfähigkeit“ seiner Messstation, wie es der Stadt in einer Stellungnahme mitgeteilt hat. Der geringe Abstand der Anlage sei aus fachlicher Sicht nicht akzeptabel.

    Auch das Innenministerium spricht auf RZ-Anfrage von einem sehr hohen Stellenwert der Messstation. Eine Verlegung werden „als aufwändig eingeschätzt“. Gänzlich ausgeschlossen ist eine Verlegung aber wohl nicht, wie der Hinweis auf die laufenden Gespräche mit dem Landesamt für Geologie und Bergbau nahelegt.

    Das Innenministerium weist allerdings auch darauf hin, dass ein neuer Standort einer Messstation bestimmte Kriterien erfüllen muss. Unter anderem müsse er sich an den geologischen Gegebenheiten orientieren. „Daraus ergibt sich ein eingeschränkter Suchradius“, teilt das Innenministerium weiter mit und stellt darüber hinaus fest: „Zudem müssen technische Voraussetzungen für die Inbetriebnahme der Messstation gegebenenfalls noch geschaffen werden.“

    Von unserem Redakteur Hilko Röttgers

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    9°C - 18°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    10°C - 19°C
    Sonntag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige