40.000

MayenVon der Getränkedose zurück zum Rohstoff: Ein Unternehmen aus Mayen macht's möglich

Praktisch bei Partys oder Festivals, für manch einen ist es auch einfach eine Geschmacks- oder Glaubensfrage: Cola oder Bier wird immer noch gern aus der Dose getrunken – trotz Einführung des Dosenpfands vor 15 Jahren. In ganz Europa werden jährlich mehr als 30 Milliarden Dosen verwertet. Aber was passiert eigentlich mit den Aludosen, wenn sie leer getrunken sind?

Aluminium ist zwar das in der Erdkruste am häufigsten vorkommende Metall, doch für die Förderung muss unheimlich viel Energie aufgewendet werden. Nichtsdestoweniger ist die Nachfrage nach Aluminium ...

Lesezeit für diesen Artikel (893 Wörter): 3 Minuten, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

12°C - 28°C
Samstag

12°C - 25°C
Sonntag

13°C - 26°C
Montag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige