40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

Messe in Andernach zeigt Neuheiten rund ums Bauen

Zum dritten Mal öffnet die Messe "Bauen – Wohnen & Energietage" in Andernach ihre Tore. Am Samstag, 26. September und am Sonntag, 27. September, werden nach Veranstalterangaben rund 60 Aussteller, überwiegend aus der Region, in der Mittelrheinhalle und auf dem Außengelände ihre Angebote präsentieren.

Die Stadtchefs, Geschäftsführer der Stadtwerke, Aussteller und der Veranstalter freuen sich auf die dritte Messe rund ums Bauen.
Die Stadtchefs, Geschäftsführer der Stadtwerke, Aussteller und der Veranstalter freuen sich auf die dritte Messe rund ums Bauen.
Foto: Yvonne Stock

Von unserer Mitarbeiterin Yvonne Stock

Zum ersten Mal dabei ist Sabrina Geppert von Apex System aus Hennef. Bei ihr dreht sich alles um Hausautomatisierung. Ein Trend gehe in Richtung Smart Home, dabei regelt etwa die Steuerung, dass die Fotovoltaikanlage auf dem Dach in der Nacht überschüssigen Strom abgibt, mit dem dann die Waschmaschine läuft. Thomas Zmelty von Viva Solar aus Andernach will vor allem darüber informieren, für wen sich Solarstromanlagen rechnen. "Ein wichtiges Thema ist die Speicherung in Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus, damit auch nachts Strom zur Verfügung steht", sagt er. Im Sommer funktioniere das bereits sehr gut, im Winter werde nachts noch zusätzlicher Strom, etwa von den Andernacher Stadtwerken, gebraucht.

Diese präsentieren sich auf der Messe mit einem größeren Stand, so Geschäftsführer Lars Hörnig. Dabei informieren sie Häuslebauer über die Hausanschlüsse, und auch ein Energieberater ist vor Ort. Ansonsten decken die Anbieter nach Angaben von Jürgen Bürschel vom Veranstalter MesseCom alle Themen rund ums Bauen und Sanieren ab, unter anderem barrierefreies Wohnen, Heizung und Sanitär, Dachbeschichtungen, Wintergärten, Carports, Küchen, Öfen, Dämmung und Parkett. Des Weiteren stehen auch Fachvorträge auf dem Programm.

Es sei noch ein "Testballon", so Bürschel, die Messe zeitgleich mit dem Michelsmarkt stattfinden zu lassen. "Das Parkplatzproblem kennen wir auch, die Stadt ist voll an dem Wochenende." Wenn zu wenig Fachpublikum komme, werde nach einem neuen Termin gesucht. Die Messe sei bisher ein "kleines Pflänzchen", aus dem man noch mehr machen könne. Mit den rund 60 Ausstellern ist sie quasi die kleine Schwester der Messe "Haus und Garten" im Mai in Andernach mit ihren rund 230 Ausstellern.

Die dritte Messe "Bauen – Wohnen & Energietage" findet am Samstag, 26., und Sonntag, 27. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr in und vor der Mittelrheinhalle in Andernach statt. Der Eintritt ist frei.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach