40.000
Aus unserem Archiv
Andernach

Albertstraße in Andernach soll saniert werden: Baubeginn im Januar

Die Sanierung der Albertstraße wird derzeit vorbereitet. Die Straße wurde nach Angaben der Stadt 1956 zum letzten Mal gemacht, und die Schäden sind demnach teilweise verkehrsgefährdend. Die Ausschüsse haben die Pläne bereits abgenickt.

Die Löcher in der Albertstraße sollen bald beseitigt werden.  Foto: Stock
Die Löcher in der Albertstraße sollen bald beseitigt werden.
Foto: Stock

Die Straße soll zwischen Mohrsmühlenweg und Beethovenstraße auf einer Länge von 390 Metern saniert werden. Sie soll eine Asphaltdecke bekommen, der Bürgersteig soll aus grauem Betonverbundsteinpflaster gemacht werden, die Straßenbeleuchtung wird LED. Das Abwasserwerk muss zudem den Kanal inklusive der Grundstücksanschlussleitungen erneuern. Auch die restlichen Leitungen sollen bei den Arbeiten ausgetauscht werden.

Die Verwaltung schlägt vor, den Gemeindeanteil an den Kosten in Höhe von rund 850 000 Euro auf 40 Prozent festzusetzen, weil es auch Durchgangsverkehr gibt, die Anlieger müssen ihren Anteil komplett vorab bezahlen. Starten sollen die rund 13 Monate dauernden Arbeiten nach Angaben von Stadtsprecher Christoph Maurer im Januar. Während der Bauphase wird nach seinen Angaben die Einbahnstraßenregelung aufgehoben, sodass die Anwohner in der Regel zu ihren Häusern gelangen. Endgültig beschließen muss die Sanierung noch der Stadtrat in der kommenden Woche. ys

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Montag

1°C - 5°C
Dienstag

1°C - 4°C
Mittwoch

2°C - 4°C
Donnerstag

1°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach