40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Saarplatzkreisel gesperrt: Ab Freitagabend brauchen Autofahrer in Koblenz Geduld
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Saarplatzkreisel gesperrt: Ab Freitagabend brauchen Autofahrer in Koblenz Geduld

    Autofahrer müssen sich am Wochenende genau überlegen, auf welchem Weg sie ans Ziel kommen und welche Strecken sie besser meiden sollten: Ab Freitagabend wird der Kreisel am Saarplatz voll für den Verkehr gesperrt.

    Der Saarplatzkreisel wird ab Freitagabend komplett gesperrt, der „Überflieger“ über den Kreisel (links im Bild) kann aber befahren werden.
    Der Saarplatzkreisel wird ab Freitagabend komplett gesperrt, der „Überflieger“ über den Kreisel (links im Bild) kann aber befahren werden.
    Foto: Sascha Ditscher

    Und damit einer der zentralen Verkehrsknotenpunkte in der Innenstadt, der auch am Wochenende von einigen 10.000 Fahrzeugen genutzt wird. Der Asphalt wird hier erneuert, und während der Arbeiten kann man zwar noch auf dem B 9-„Überflieger“ über den Kreisel hinwegfahren, nicht aber durch diesen hindurch.

    Der Kreisel wird an zwei Wochenenden komplett gesperrt: von Freitag, 7. April, 18 Uhr, bis Montag, 10. April, 5 Uhr, sowie von Freitag, 21. April, 18 Uhr, bis Montag, 24. April, 5 Uhr. Dies sind das erste und das letzte Wochenende der Osterferien, in denen es erfahrungsgemäß weniger Verkehr auf den Straßen gibt als sonst. Dennoch werden sich Staus kaum vermeiden lassen, die Stadt richtet mehrere Umleitungen ein. Am jeweiligen Montagmorgen soll man dann wieder freie Fahrt haben.

    Dass die Arbeiten nötig sind, stand nicht infrage. „Nach mehr als 45 Jahren sind die Schäden so stark, dass eine Instandsetzung nicht mehr aufgeschoben werden kann“, sagte Alexander Krömer, Abteilungsleiter Straßenunterhaltung beim Kommunalen Servicebetrieb, als die Stadt in der vergangenen Woche die Planung vorstellte. Doch ist es tatsächlich unumgänglich, dass man gleich den ganzen Kreisverkehr sperrt, oder wäre es auch denkbar, die Spuren nacheinander zu sanieren? Laut Krömer kam dies nicht in Betracht, da die innere Spur nur über die äußere erreicht werden kann. Und die benötigten Geräte sind zum Teil ohnehin so breit, dass sie beide Spuren brauchen.

    „Wir haben allerdings geprüft, ob es denkbar wäre, nur den halben Kreisel auf einmal zu sperren“, schildert Krömer jetzt im Gespräch mit der RZ. Doch dies wäre sehr kompliziert geworden – und auch keine wirkliche Entlastung für den Verkehr. 17 Verkehrsbeziehungen gibt es in dem Kreisel, und selbst bei einer Sperrung des halben Kreisels wären 12 weggefallen. Und dafür hätte man in Kauf nehmen müssen, dass die Bauarbeiten nicht zwei, sondern drei bis vier Wochenenden dauern.

    Also wird nun der Asphalt in dem ganzen Kreisel auf einmal erneuert. Die Warnbaken stehen bereits am Straßenrand bereit, um am Freitag um 18 Uhr auf den Straßen platziert zu werden. Dann wird zunächst die rund 4 Zentimeter dicke Asphaltdeckschicht abgefräst, schildert Krömer, auch nachts wird gearbeitet. Inwiefern die darunter liegende Binderschicht auch abgefräst und erneuert werden muss, werden die Arbeiten zeigen. Insgesamt werden rund 5800 Quadratmeter Straßenfläche instand gesetzt. Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich vermutlich auf insgesamt rund 200.000 Euro.

    Ab Samstagmittag wird dann der neue Asphalt auf der Straße ausgebracht, bis Sonntagabend werden diese Arbeiten laufen. Danach muss die Schicht aus dem 150 bis 180 Grad heißen Asphalt „nur“ noch auskühlen, und wenn alles gut läuft, kann der Verkehr ab Montagfrüh wieder fließen.

    Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

    Wo geht es lang? Einen Überblick über die geplanten Umleitungsstrecken gibt es hier:

    Busse der Linien 6/16, 20 und 301 müssen auf andere Routen ausweichen

    Die Busse der Linien 6/16, 20 und 301 müssen für die Dauer der Sperrung umgeleitet werden. Die Linie 3/13 wird laut Pressemitteilung der EVM nicht betroffen sein.

    Umleitung Linie 6/16 und 20 (KO-Zentrum – Moselweiß/Metternich):

    Die Busse fahren ab der Haltestelle „Bahnhof Mitte/Löhr Center“ entsprechend der Linie 3/13 durch den „Saarplatz-Trog“ zur Schlachthofstraße und werden über die Blücherstraße zur Moselweißer Straße geführt. Weiter geht es auf dem üblichen Fahrweg in Richtung Moselweiß beziehungsweise Metternich. Die Haltestelle „Ludwig-Erhard-Straße“ der Linie 3/13 und 301 in der Schlachthofstraße wird ersatzweise angefahren. Die Haltestellen „Saarplatz“, „Franz-Weis-Straße“ und „St. Elisabeth-Kirche“ können nicht bedient werden. Für die Haltestelle „Blücherstraße“ wird etwa 50 Meter hinter der Kreuzung Moselweißer Straße/Blücherstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Zurück geht es auf dem gleichen Weg in umgekehrter Richtung.

    Umleitung Linie 301 (Koblenz – Burgen):

    Die Busse der Linie 301 fahren ab der Haltestelle „Bahnhof Mitte/Löhr Center“ entsprechend der Linie 3/13 durch den „Saarplatz-Trog“ zur Schlachthofstraße. Die Haltestelle „Baedekerstraße“ kann nicht angefahren werden. Ab der Haltestelle „Ludwig-Erhard-Straße“ nimmt die Linie 301 ihren regulären Linienweg auf. Bei den Fahrten in umgekehrter Richtung von Burgen nach Koblenz gibt es keine Einschränkungen.

    Fahrbahndecke im Saarplatzkreisel erneuert: Baustelle im Zeitraffer-VideoGroßbaustelle Saarplatzkreisel: Sperrung endet wie geplant am MontagmorgenBaustelle geht in die zweite Runde: Saarplatzkreisel wieder gesperrt [mit Übersichtskarte und Webcam]Saarkreisel wird für Radler noch gefährlicher: Extra-Streifen fällt nach Sanierung wegSaarplatzkreisel übers Wochenende gesperrt: So ist die aktuelle Verkehrslage in Koblenz [mit Übersichtskarte und Webcam]weitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige