40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Rosenmontag in Koblenz: Der Zuch kommt – Das müssen Sie wissen

Reinhard Kallenbach

Richtig lang wird er, der Rosenmontagszug 2018, der am 12. Februar, pünktlich um 12.11 Uhr in der Rheinstraße starten wird. Wie die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) mitteilte, müssen diejenigen, die den „Zuch“ komplett erleben wollen, zweieinhalb Stunden einplanen. Nachfolgend geben wir die wichtigsten Informationen rund um den höchsten närrischen Feiertag in der Fastnachtshochburg an Rhein und Mosel.

„Drachen im Wind“ hatten die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Moselweiß gebaut. Praktischerweise legten sie ihre Konstruktionen so aus, dass sie selbst hineinpassten.
„Drachen im Wind“ hatten die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Moselweiß gebaut. Praktischerweise legten sie ihre Konstruktionen so aus, dass sie selbst hineinpassten.
Foto: Archiv Sascha Ditscher

Die Zahlen: Insgesamt werden genau 4569 Aktive teilnehmen. Der Zug erreicht eine Aufstelllänge von insgesamt 2479 Metern. Er ist in insgesamt 14 Gruppen aufgeteilt. Insgesamt werden sich 92 Fußgruppen auf den Weg durch die Alt-, Innen- und Vorstadt machen. Das sind deutlich mehr als im Vorjahr, als 70 Gruppen gemeldet waren. Etwas kleiner als 2017 ist die Zahl der Komitee- und Motivwagen sein. Die AKK nennt insgesamt 50 Wagen, im Vorjahr waren es 54. Dazu kommen neun Kanonenzüge. 20 Kapellen werden die musikalische Begleitung des Spektakels übernehmen.

Der Verlauf: Die Zugteilnehmer bewältigen eine Strecke von rund 5000 Metern. Sie entspricht dem Weg des Vorjahres. Start ist in der Rheinstraße und in der Kastorpfaffenstraße, von dort geht es weiter durch die Firmungstraße in den Entenpfuhl und von dort aus durch die Görgenstraße. Die weiteren Stationen: Viktoriastraße, Friedrich-Ebert-Ring, Löhrstraße, Roonstraße, Hohenzollernstraße, Schenkendorfstraße, Kurfürstenstraße, Rizzastraße, Hohenzollernstraße, Friedrich-Ebert-Ring. Der Zug endet in der Casinostraße.

Die Betreuung: Die Polizei und weitere Einsatzkräfte werden im DRK-Haus der Begegnung an der Liebfrauenkriche eine „bunte Anlaufstelle“ für jedermann eingerichtet. Für aktive Zugteilnehmer hat die AKK im Bierhaus am Görresplatz ein Zugbüro eingerichtet, das von 9 bis 11.30 Uhr besetzt ist.

Die TV-Übertragung: Alle, die nicht mobil sind – oder an diesem Tag nicht mobil sein wollen –können den Koblenzer Rosenmontagszug im Fernsehen verfolgen. Der SWR wird den „Zuch“ aufzeichnen und zeitversetzt von 16.15 bis 19 Uhr übertragen.

Die Begleitparty: Auch dieses Mal wird der „Zuch“ von einer großen Party begleitet. Und auch danach geht es weiter. Allerdings wird die AKK mit einer Tradition brechen. Infolge des in den Vorjahren sehr großen Andrangs wird die Freiluftfete aus Sicherheitsgründen vom Jesuitenplatz auf den Münzplatz umziehen. Die Kapazitäten werden dadurch verdoppelt, insgesamt können mehr als 4000 Narren bei freiem Eintritt feiern. Auflegen wird Torty de Banana. Der Münzplatz ist auch am Schwerdonnerstag, 8. Februar, ab 10 Uhr und am Karnevalsfreitag, 9. Februar, nach der Erstürmung des Rathauses Mittelpunkt des Straßenkarnevals.

Die Jugenddisco: Für Jugendliche steigt im Agostea die mittlerweile traditionelle alkoholfreie Jugenddisco, die der Betreiber mit Unterstützung des Fördervereins des Lionsclubs Koblenz-Rhein/Mosel ausrichtet. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Wer nach Alkoholkonsum reinkommen will, hat keine Chance auf Einlass.

Der Verkehr: Am Rosenmontag mit dem eigenen Wagen in die Stadt fahren zu wollen, ist keine gute Idee. Viele Straßen werden nach und nach gesperrt. Die Alternative sind Linienbusse der EVM. Allerdings gibt es auch hier Einschränkungen. So fahren die Busse der EVM-Linien 1, 2/12, 3/13, 4, 5/15, 6/16, 7, 8, 9 und 10 nach dem Samstagsfahrplan. Die Linie 20 verkehrt an diesem Tag nicht. Darüber hinaus werden nach Bedarf weitere Busse zur Verstärkung eingesetzt. Mit Beginn der Innenstadtsperrung für den Rosenmontagszug gegen 10.45 Uhr werden Linien umgeleitet oder verkürzt. Beispielsweise fährt die Linie 1 bis 9.30 Uhr den üblichen Linienweg, zwischen 9.30 Uhr und 10.45 Uhr wird die Altstadt nicht mehr angefahren, die Busse wenden am Stadttheater. Ab 10.45 Uhr verkehrt die Linie 1 zwischen „BBS Beatusstr.“ und „Bahnhof Stadtmitte/Löhr-Center“. Die Linie 5 (Metternich–Zentrum–Oberwerth) wird ab 10.45 Uhr im Stadtzentrum nur die Haltestelle „Bahnhof Stadtmitte/Löhr-Center“ anfahren. Weiter geht es über die B9 direkt auf dasOberwerth. Nach Auflösung des Rosenmontagszuges und Reinigung der Straßen folgt die Wiederaufnahme des Linienverkehrs.

Von unserem Mitarbeiter Reinhard Kallenbach

Wegen Karneval Nachtbus-Einsätze ausgeweitet

Die EVM Verkehrs- GmbH bietet an den Karnevalstagen für Nachtschwärmer einen erweiterten Service an:

Die regulären Nachtbuslinien mit den Abfahrtszeiten gegen 1 Uhr ab dem Koblenzer Stadtzentrum fahren in der heißen Endphase des Karnevals nicht nur am Wochenende, sondern von Schwerdonnerstag auf Freitag, Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag sowie von Rosenmontag auf Veilchendienstag.

Details über die Buseinsätze am Rosenmontag gibt es unter www.evm.de (Rubrik Unternehmen/Presse)

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf