40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Quote sinkt: Frühling am Koblenzer Arbeitsmarkt trotz Eiseskälte

Trotz der Eisfachtemperaturen an Rhein und Mosel ist die Arbeitslosigkeit in der Stadt Koblenz und im Kreis Mayen-Koblenz im März deutlich zurückgegangen.

Foto: rz Grafik

3856 Frauen und Männer aus der Stadt Koblenz sind laut Statistik zum Monatsende bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet – das sind 216 weniger als im Februar. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,4 auf 7 Prozent. Im Kreis werden zurzeit 6161 Arbeitslose gezählt, das sind 372 weniger als vor vier Wochen. Hier sinkt die Quote um 0,3 auf 5,5 Prozent.

Für die Stadt fällt auch der Vorjahresvergleich positiv aus: 99 Arbeitslose weniger wurden in diesem März gezählt. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 7,2 Prozent.

„Es lässt sich trotz der guten Entwicklung in Koblenz nicht leugnen, dass der außergewöhnlich lange Winter sich auf den regionalen Arbeitsmarkt niederschlägt", sagt Arbeitsagenturchefin Ulrike Mohrs laut einer Pressemitteilung.

Vor allem Bauunternehmen, Straßen- und Landschaftsbauer, bei denen zu dieser Jahreszeit normalerweise bereits Hochbetrieb herrsche, befänden sich in vielen Fällen noch immer in der winterlichen Zwangspause. „Gerade deshalb sind wir angenehm überrascht, dass die Arbeitslosigkeit im März in allen von uns betreuten Regionen zurückgegangen ist. Der Frühling lässt sich offenkundig auch von Schnee und Dauerfrost nicht unterkriegen."

Zum einen liege dies sicher an der Gastronomie, die sich fürs Ostergeschäft rüste. Die Tatsache, dass in Stadt und Kreis deutlich mehr Männer vom Aufschwung profitieren, zeigt aber laut Arbeitsagentur auch, dass viele andere Saisonbetriebe ihre Mannschaften bereits wieder an Bord holen.

Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren diesmal beide Rechtskreise des Sozialgesetzbuches (SGB), die sich mit dem Thema befassen. In der Stadt wurden bei der Arbeitslosenversicherung nach SGB III im März 1253 Arbeitslose gezählt, das sind 105 weniger als im Februar und 113 mehr als vor einem Jahr. Bei den Empfängern von Grundsicherung nach SGB II (Hartz IV) sank die Zahl im Monatsvergleich um 111 auf 2603. Vor einem Jahr waren sogar 212 Personen mehr arbeitslos gemeldet.

Ein ähnliches Bild zeigt sich im Kreis. Dort sank die Arbeitslosenzahl im SGB III im März um 300 auf 2832. Sie liegt aber noch immer um 389 höher als im März 2012. Im SGB II gingen die Werte in den vergangenen vier Wochen um 72 und im Jahresvergleich um 74 auf nun 3329 zurück.

Für den April erwartet Ulrike Mohrs einen weiteren, deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

11°C - 25°C
Dienstag

11°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf