40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Koblenz: Container kippt von Lkw
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz-Rauental

    Koblenz: Container kippt von Lkw

    Zu einem Einsatz in die Ferdinand-Sauerbuch-Straße im Rauental musste die Berufsfeuerwehr am Dienstagmittag, 11. November, ausrücken. Dort war beim Abladen ein 800 Liter fassender Container von der Ladefläche eines Lkw gekippt und wurde dadurch undicht.

    Entgegen erster Vermutungen enthielt der vom Lkw gefallene Container kein Gefahrgut.
    Entgegen erster Vermutungen enthielt der vom Lkw gefallene Container kein Gefahrgut.

    Ein Teil des Inhalts lief laut Pressemitteilung der Wehr auf die Straße. Aufgrund der Meldung bei der Integrierten Leitstelle wurde zunächst befürchtet, dass es sich um Gefahrgut handelte. Diese Befürchtung hat sich nicht bestätigt. Es handelte sich lediglich um ein medizinisches Produkt, von dem keine Gefahr ausging.

    Der Behälter wurde unter dem Einsatz eines Feuerwehrkrans wieder aufgerichtet und anschließend abgedichtet. Während der Bergungsarbeiten musste die Ferdinand-Sauerbruch-Straße kurzzeitig gesperrt werden.

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Samstag

    1°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige