40.000
Aus unserem Archiv

Brey entdeckt seine Rheinnixen wieder

Brey – Im kleinen Örtchen Brey erzählte man sich früher von den Rheinnixen, die die Jünglinge aus dem Dorf mit ihrer Schönheit in den Rhein und damit in den sicheren Tod lockten. Der Initiativkreis „Kultur im Dorf“ will die lange verschwundenen Sagen nun wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung bringen.

Brey – Im kleinen Örtchen Brey erzählte man sich früher von den Rheinnixen, die die Jünglinge aus dem Dorf mit ihrer Schönheit in den Rhein und damit in den sicheren Tod lockten. Der Initiativkreis „Kultur im Dorf“ will die lange verschwundenen Sagen nun wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung bringen.

1839 waren die Erzählungen erstmals erschienen: Ein englischer Schriftsteller hatte sich auf eine Reise entlang des Rheins begeben und auf seinem Weg die mündlich überlieferten Geschichten der Anwohner gesammelt. Vor über dreißig Jahren entdeckte ein Germanist den Band zufällig in einem Londoner Antiquariat, dennoch blieben die Sagen erst einmal weitgehend unbekannt. Eine Lesung mit dem bekannten Koblenzer Kammerschauspieler Hermann Burck sowie die Einbindung der Sagen in den Grundschulunterricht sollen das nun ändern.

Mehr zu den Rheinnixen lesen sie in der Wochenendausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf