40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Hunsrücker Wolfskinder haben noch keine Namen
  • Aus unserem Archiv
    Rheinböllen

    Hunsrücker Wolfskinder haben noch keine Namen

    Ein Sensationswurf: Zwei putzige Polarwölfe haben Ende Mai auf dem Hunsrück das Licht der Welt erblickt. Noch haben die neuen Bewohner des Hochwildschutzparks in Rheinböllen keine Namen. Das soll sich ändern. Gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern sucht die Rhein-Hunsrück-Zeitung passende Namen für die beiden Welpen. Und zwar für den drolligen Wolfsjungen und das putzige Wolfsmädchen.

    Senden Sie Ihre Namensvorschläge per E-Mail an abstimmen@rhein-zeitung.net, per Post an Rhein-Hunsrück-Zeitung, Stichwort „Polarwölfe“, Aulergasse 10, 55469 Simmern, oder per Fax an 06761/967 74 50. Ganz wichtig: Kontaktdaten und Alter nicht vergessen. Die beiden Gewinner dürfen ein Jahr lang kostenlos den Hochwildschutzpark in Rheinböllen besuchen. Als Trostpreise gibt es 5 mal 2 Tagesfreikarten zu gewinnen.

    Schon jetzt kann man die Wolfskinder beobachten, wenn sie ihre Erdhöhle verlassen, um die Welt zu erkunden. Alles unter den wachsamen Augen des Rudels. Seit vier Jahren leben zwei Rüden und drei Fähen, wie die weiblichen Tiere heißen, im Hochwildschutzpark. Polarwölfe erreichen ihre Geschlechtsreife im zweiten Lebensjahr. Innerhalb des Rudels paaren sich nur die Alphatiere. Nach einer Tragezeit von 63 Tagen bringt die Fähe die Welpen zu Welt. Nach drei Wochen verlassen sie zum ersten Mal ihren Bau.

    Wolfsrudel lebt bald in größerem GehegeWolfskinder müssen Hunsrück verlassenHunsrücker Wolfskinder heißen Lars und Lotte
    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    7°C - 15°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    7°C - 10°C
    Dienstag

    8°C - 11°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige