40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Frisch gestrichen: Traubenmadonna erstrahlt in neuem Glanz
  • Aus unserem Archiv
    Boppard

    Frisch gestrichen: Traubenmadonna erstrahlt in neuem Glanz

    Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Boppard hat die Traubenmadonna saniert. Kräftig Hand angelegt haben die Aktiven Michael Günster und Thomas Neiser, und es hat sich gelohnt. In neuem Glanz erstrahlt die Traubenmadonna, die pünktlich zur Traubenreife ihren gewohnten Platz in einer Nische der Karmeliterkirche eingenommen hat. Neiser ist nicht nur im VVV aktiv, er ist auch der Nachbarmeister der Heersträßer Nachbarschaft, die die Patenschaft der Traubenmadonna übernommen hat.

    VVV-Vorsitzender Heinz Kähne (von links), Dechant Hermann-Josef Ludwig, VVV-Maler Michael Günster, Helga Neiser (Leiterin Verschönerungsausschuss VVV) und Thomas Neiser (Nachbarmeister der Heersträßer Nachbarschaft) freuen sich über die zügige Sanierung, die pünktlich zur Reife der Trauben aus dem Bopparder Hamm abgeschlossen war.
    VVV-Vorsitzender Heinz Kähne (von links), Dechant Hermann-Josef Ludwig, VVV-Maler Michael Günster, Helga Neiser (Leiterin Verschönerungsausschuss VVV) und Thomas Neiser (Nachbarmeister der Heersträßer Nachbarschaft) freuen sich über die zügige Sanierung, die pünktlich zur Reife der Trauben aus dem Bopparder Hamm abgeschlossen war.
    Foto: Suzanne Breitbach

    Vorbei sind die Zeiten von Kerzenruß und Staub, die der Madonnenskulptur über viele Jahre kräftig zugesetzt hatten. Die Madonna wurde vermutlich im 14. Jahrhundert gefertigt. Im Laufe der Zeit wurde sie gegen eine Replik ausgetauscht. Auf Initiative des VVV haben Günster und Neiser Figur und Nische komplett gesäubert und mit frischer Farbe versehen. Die Farbgestaltung erfolgte dem Vorbild entsprechend. Der blaue Hintergrund der Andachtsnische wurde ersetzt durch die im Schulbuch „Land am Strom“ von P. Kämpchen und A. Brill dokumentierte Wand mit dem Spruch: „Maria an dem Rheinesstrand – Behüte Glauben, Volk und Land!“

    „An der Karmeliterkirche in Boppard, draußen an der Wand bei der hohen Treppe, ist eine Nische mit einem Eisengitter davor. In der Nische steht ein Muttergottesbild. Unsere liebe Frau hat das Jesuskind auf dem Arm und hält es hoch, daß es auf den Rhein sehen kann und auf die Hänge der Berge, wo jeden Herbst die Trauben reifen“, beschreibt die Bopparder Pädagogin und Schriftstellerin Helene Pagés (1863 bis 1944) die Traubenmadonna in ihrem Heimatkundebuch.

    Der Bopparder Schriftsteller Johannes Büchner umschreibt in seinem Buch „Herbstsonne“ aus dem Jahr 1956 einen Eindruck von der Traubenmadonna am Eingang der Karmeliterkirche: „Und zwischen dem Kloster und der anschließenden Karmeliterkirche grüßte ein Altärchen mit einer gar milden Muttergottes, und wahrhaftig, sie trug schon an der Hand – so war es stets Brauch in Boppard – die erste reife Weintraube“. Diese Tradition wird seit vielen Jahrzehnten fortgesetzt. Nachdem sich jahrzehntelang Engelbert Maser (Karmeliterhof) und später das Weingut Engels-Weiler für die Trauben verantwortlich fühlten, stammen die aktuellen Trauben aus dem Weingut Walter Perll. Perll junior hat die Tradition von seinem verstorbenen Vater übernommen. Kurz nach Lesebeginn werden die ersten reifen Trauben aus dem Bopparder Hamm beim Nachbarmeister der Ritter-Beyer-Nachbarschaft, Jürgen Ehses, abgegeben, der die Trauben an der Madonna befestigt.

    Die Traubenmadonna findet sich im Stadtgebiet von Boppard ein zweites Mal. Als der Stationenweg zur Kreuzbergkapelle vor vielen Jahren durch den VVV saniert wurde, hat Günster die Traubenmadonna und den Spruch an der Rückwand des Stationenkapellchens IX nachgemalt.

    Von unserer Reporterin Suzanne Breitbach

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    -1°C - 1°C
    Mittwoch

    2°C - 3°C
    Donnerstag

    1°C - 5°C
    Freitag

    -1°C - 2°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige