40.000

KatzenelnbogenKommunale Kooperation: Strom gewinnen aus Einricher Klärschlamm

Mirko Bader

Die Verbandsgemeinde Katzenelnbogen hat die Absicht, einer kommunalen Kooperation zur Klärschlammverbrennung beizutreten. Was passiert eigentlich mit dem Klärschlamm, der in der Kläranlage Dörsbachtal bei Ergeshausen entsteht? In der jüngsten Verbandsgemeinderatssitzung kam diese Frage auf den Tisch, denn die wirtschaftliche Entsorgung des Schlamms soll bald neu geregelt werden.

Nach Auskunft von Dirk Roßtäuscher, dem kaufmännischen Werkleiter der Verbandsgemeinde, wird rund ein Drittel des Klärschlamms verbrannt, der Rest wird der sogenannten Vererdung zugeführt. „Vererdung“ ist hierbei ein Überbegriff über ...

Lesezeit für diesen Artikel (376 Wörter): 1 Minute, 38 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

1°C - 5°C
Donnerstag

0°C - 5°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite