40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch
  • Aus unserem Archiv
    Hahnstätten

    Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

    14 Prozent beträgt der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch im Rhein-Lahn-Kreis, und die Tendenz ist weiter steigend. Damit dieser Anteil wächst, veranstaltete der Rhein-Lahn-Kreis in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft das vierte „Forum zukunftsfähiges Haus“ in Hahnstätten. Im Mittelpunkt der regionalen Messe standen die erneuerbaren Energien, die durch die Ereignisse in Japan und die Diskussion um die Atomkraft eine besondere Aktualität erfahren.

    Umfassende Informationen aus erster Hand gibt es beim Forum in Hahnstätten.
    Umfassende Informationen aus erster Hand gibt es beim Forum in Hahnstätten.
    Foto: up

    Hahnstätten – 14 Prozent beträgt der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch im Rhein-Lahn-Kreis, und die Tendenz ist weiter steigend. Damit dieser Anteil wächst, veranstaltete der Rhein-Lahn-Kreis in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft das vierte „Forum zukunftsfähiges Haus“ in Hahnstätten. Im Mittelpunkt der regionalen Messe standen die erneuerbaren Energien, die durch die Ereignisse in Japan und die Diskussion um die Atomkraft eine besondere Aktualität erfahren.

    „Durch den Unfall in Fukushima sind wir mit dem Forum am Puls der Zeit. Das Zeitalter der erneuerbaren Energie hat begonnen“, sagte Landrat Günter Kern.
    32 Unternehmen und Organisationen waren am Sonntag in das Bürgerhaus gekommen, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. „Das Forum verstehen wir als Plattform für Unternehmen, die sich mit erneuerbaren Energien, aber auch mit Energieeffizienz und -einsparung beschäftigen. Diese Firmen sind ein Wirtschaftsmotor für die Region“, betonte Kern. Joachim Egert, Ortsbürgermeister von Hahnstätten, ergänzte: „Die Bürger sind in Bezug auf erneuerbare Energie weiter als die Politik. Die muss jetzt zwingend nachziehen.“ Dass die Politik im Rhein-Lahn-Kreis neuen Energieformen offen gegenüber steht, dokumentierten Fotovoltaikprojekte des Kreises sowie der Verbands- und Ortsgemeinden. Beispiele für das Umdenken seien das Nahwärmenetz in Hahnstätten sowie die Initiative der Ortsgemeinde Altendiez, die bereits auf dem Weg zu einer „langfristig klimaneutralen Gemeinde“ sei.
    Kern nutzte das Forum, um „Ernie“, den Energiepreis der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, vorzustellen. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und zeichnet besondere Initiativen für erneuerbare Energien und Energieeffizienz aus.
    Das Interesse der Bürger an dem Forum war sehr groß. Rund um das Dorfgemeinschaftshaus waren die Parkplätze gut gefüllt. Und auf einigen Wagen leuchtete der Aufkleber „Atomkraft? Nein danke“.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    2°C - 6°C
    Dienstag

    4°C - 6°C
    Mittwoch

    6°C - 7°C
    Donnerstag

    5°C - 10°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige