40.000
Aus unserem Archiv
Diez

Blutspenden retten Leben: Großer Einsatz für die Mitmenschen gelobt

Lore Spies

Mit herzlichem Dank für ihr „vorbildliches bürgerschaftliches Sozialverhalten“ zeichnete VG-Bürgermeister Michael Schnatz in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Diez sowie in Vertretung des DRK-Blutspenderdienstes West etliche verdiente Blutspender aus. Nicht alle hatten der Einladung in den Sitzungssaal der Verbandsgemeinde folgen können, doch den Einladungen zu den mehrmals jährlich stattfindenden Blutspendeterminen in Diez und Langenscheid folgen sie in schöner Regelmäßigkeit.

Der DRK-Vorsitzende des Ortsvereins Diez, Michael Schnatz (rechts), präsentiert durch die Ehrung von Jubiläumsblutspendern der Öffentlichkeit das weniger wahrgenommene Engagement selbstloser Lebensretter. Bereichsleiter Frank Fachinger links) sowie dessen Stellvertreterin Katja Schmidt unterstützen ihn dabei.  Foto: Lore Spies
Der DRK-Vorsitzende des Ortsvereins Diez, Michael Schnatz (rechts), präsentiert durch die Ehrung von Jubiläumsblutspendern der Öffentlichkeit das weniger wahrgenommene Engagement selbstloser Lebensretter. Bereichsleiter Frank Fachinger links) sowie dessen Stellvertreterin Katja Schmidt unterstützen ihn dabei.
Foto: Lore Spies

Nicht anders zu erklären ist es, dass sich unter den Geehrten Spender befinden, die ihren eigenen Lebenssaft nicht nur zum 100., sondern sogar schon zum 125. Mal für ihre Mitmenschen gegeben haben. „Das heißt, dass Sie über Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dabei sind und sich durch mögliche Hindernisse wie schlechtes Wetter, Wartezeiten oder eventuelle medizinische Rückstellungen nicht haben beirren lassen“, hob Michael Schnatz hervor, als er diese ganz besonderen Dauerspender mit Ehrennadeln in Gold auszeichnete.

Mit seiner Ansprache eröffnete Schnatz ein Feierstündchen, das nach Übergabe von DRK-Ehrennadeln, Urkunden und einem kleinen Präsent mit einem gemeinsamen Imbiss beschlossen wurde. „Sie handeln auf absolut unspektakuläre Weise“, unterstrich der Vorsitzende den rein ehrenamtlichen Einsatz für die Mitmenschen. Dieser könne gar nicht hoch genug bewertet werden. Denn Blut sei allem medizinischen Fortschritt zum Trotz nicht künstlich herzustellen und „deshalb ein enorm wichtiges Glied in der Rettungskette“. Der DRK-Vorsitzende ermunterte die Geehrten, auch weiterhin anderen Menschen in bedrohlichen Situationen auf die Beine zu helfen.

Ihr Vorbild könne für die Mitbürger ein Ansporn sein, ebenfalls Leben rettendes Blut zu spenden. „Denn statistisch gesehen“, führte Schnatz an, „kommen 80 Prozent aller Bundesbürger mindestens einmal in ihrem Leben in eine Situation, in der sie fremdes Blut benötigen.“ Blut spenden kann man bis zum 69. Lebensjahr, unter bestimmten medizinischen Voraussetzungen sogar bis zum 75. Lebensjahr. Vor dem allerersten Termin muss der Hausarzt bescheinigen, dass er seinen Segen gibt. Bei jeder nachfolgenden Spende ist sodann ein Arzt anwesend, um den Gesundheitszustand des Spenders zu checken. Zudem werden vor Ort die Blutwerte überprüft, bevor schließlich der Aderlass erfolgen kann.

Die nächsten Blutspendetermine in Diez (jeweils in der Berufsbildenden Schule in Diez, zwischen 16 und 20 Uhr) sind am Dienstag, 19. Dezember, und im kommenden Jahr am 6. März, 15. Mai, 21. August und am 6. November. In Langenscheid (jeweils im Bürgerhaus, zwischen 16 und 20 Uhr) kann wieder am 22. Januar, 9. April, 2. Juli, 17. September und am 17. Dezember 2018 Blut gespendet werden.

Von unserer Mitarbeiterin Lore Spies

Spender haben zwischen zehn und 125 Einsätze hinter sich gebracht

Für zehn Blutspenden wurden vor Ort Margit Elisabeth Diefenbach (Limburg), Jörg Manegold (Leuterod), Renée Madleine Paetsch (Diez), Carmen Ruhl (Hirschberg), Wolfgang Schlosser (Diez), Frank Karl Johann Zimmer (Diez), Bettina Maria Becker (Langenscheid), Christoph Betz (Holzappel), Halis Algül (Diez), Anton Müller (Diez), Joachim Brill (Horhausen), Simon Hucke (Heistenbach), Karl-Heinrich Leydecker (Hambach), Roswitha Gisela Klein (Diez), Alexander Schneider (Diez), Marcus Arno Carl Marschner (Charlottenberg), Alexandra Schmidt (Altendiez), Hans-Peter Reiss (Aull) und Jörg August Sahmer (Diez) ausgezeichnet.

Eine Ehrung für 25 Spenden gab es für Markus Klein (Langenscheid), Gabi Schön (Langenscheid), Bernd Korntheuer (Altendiez), Magdalena Anna Korntheuer (Altendiez), Heino Götzky (Diez), Petra Kauth (Diez) sowie für Oliver Heinz (Diez).

Sascha Dietrich (Hambach), Frank Satorius (Diez), Michael Kramm (Altendiez) und Klaus Nöllge (Holzappel) haben bereits 50-mal ihr Blut beim DRK gespendet.

75 Spenden haben Andreas Röpel (Altendiez), Klaus Peter Jaspers (Holzappel), Armin Gemmer (Scheid), Dieter Künzler (Langenscheid) und Heiko Petersilie (Langenscheid) hinter sich.

Für 100 Spenden wurden Klaus Meckel (Hirschberg), Reinhold Grün (Holzappel) und Bernd Bohland (Gückingen) geehrt.

Manfred Seegers (Bad Camberg), Rolf Dietrich (Diez) und Karl Hild (Diez) haben inzwischen stolze 125-mal ihr Blut gegeben.

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite