40.000
Aus unserem Archiv

TuS will beim Aufsteiger nachlegen

Nach dem 0:0 zum Saisonauftakt gegen Rot Weiss Ahlen misst die TuS Koblenz in der Auswärtspartie beim VfR Aalen weiter ihr Kräftepotenzial in der Dritten Liga. Trainer Petrik Sander fordert besonders in der Offensive eine Leistungssteigerung.

Nach dem 0:0 zum Saisonauftakt gegen Rot Weiss Ahlen misst die TuS Koblenz in der Auswärtspartie beim VfR Aalen weiter ihr Kräftepotenzial in der Dritten Liga. Trainer Petrik Sander fordert besonders in der Offensive eine Leistungssteigerung.

Koblenz – Einen Punkt gegen das Ahlen in Westfalen haben sie bereits im Sack, nun sollen gegen dessen Fast-Namensvetter aus dem Süden der Republik die nächsten Zähler folgen. Nach dem 0:0 gegen Rot Weiss Ahlen am ersten Spieltag geht es für die TuS Koblenz im morgigen Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfR Aalen (14 Uhr) aber nicht nur um Zählbares. Trainer Petrik Sander erhofft sich auch weitere Aufschlüsse über das wahre Leistungspotenzial des neuen Teams: „Nach dem ersten Spiel wissen wir noch nicht, wo wir stehen. Da wird die morgige Partie mehr Aussagekraft haben, weil wir dann auch einen Quervergleich zu Rostock ziehen können.“ Zwei TuS-Leistungsträger allerdings sind angeschlagen.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rhein-Zeitung Bad Neuenahr.

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sonntag

7°C - 16°C
Montag

6°C - 15°C
Dienstag

4°C - 15°C
Mittwoch

7°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach