40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Relikt der Vergangenheit: Burg Kreuzberg im Ahrtal
  • Aus unserem Archiv

    Relikt der Vergangenheit: Burg Kreuzberg im Ahrtal

    Um die Burg kommt in Kreuzberg niemand herum: Auf einem Felsplateau oberhalb des Ortes thront innerhalb der mittelalterlichen Ringmauer der barocke Wohnbau aus Bruchsteinen, den seit den 1950er-Jahren ein kurzer Gebäudetrakt mit dem runden, weiß verputzten Bergfried verbindet. Die Höhenburg ist die einzige bewohnte Burg im Ahrtal.

    Die Burg Kreuzberg thront auf einem Felsplateau oberhalb des Ortes. Foto: Petra Ochs
    Die Burg Kreuzberg thront auf einem Felsplateau oberhalb des Ortes.
    Foto: Petra Ochs

    Von unserer Mitarbeiterin Petra Ochs 

    Seit 1820 ist sie im Besitz der Familie von Boeselager, die die Burg zunächst als Jagdschloss und seit 1949 als Wohnsitz nutzt. Zur Burganlage gehören auch die Remise mit Schutzkeller, die 1783 gebaute Burgkapelle St. Antonius, das Verwaltungsgebäude und der Alterssitz der Familie von Boeselager. Teile der Bausubstanz der Kernburg gehen bis ins Mittelalter zurück. Es war der Kölner Erzbischof Konrad von Are-Hochstaden, der Kuno von Vischenich, Ritter und Schenk des Kölner Erzstiftes, mit Kreuzberg belehnte und ihm gestattete, auf dem Berg eine Burg zu errichten. Nach Fertigstellung trugen Kuno und seine Frau Guda die Burg dem Erzbistum Köln im April 1343 zu Lehen auf und wurden im Gegenzug wieder damit belehnt.

    Burg Kreuzberg wurde damit ein Offenhaus der Kölner Erzbischöfe. Die Herrschaft auf der Burg, die 1686 von französischen Truppen im Zuge des Pfälzischen Erbfolgekrieges zerstört und später wiederaufgebaut wurde, wechselte im Laufe der Jahrhunderte häufiger. Die Burg gehörte unter anderem schon den Familien von Schöneck, von Gymnich, von Nesselrode, von Flodorf, von Peppenhoven, von Königsdorf, von der Leyen und von der Heyden. Heutiger Herr auf Burg Kreuzberg ist Albrecht Freiherr von Boeselager. Der 1949 geborene Sohn von Philipp Freiherr von Boeselager ist Jurist, Privatwaldbesitzer sowie seit dem vergangenen Jahr Großkanzler und damit „Außenminister" der im elften Jahrhundert in Jerusalem gegründeten katholischen Ordensgemeinschaft Souveräner Malteserorden. 

    Philipp Freiherr von Boeselager: Widerstandskämpfer, Ehrenbürger des Kreises und Kreuzberger BürgerKreuzberg: Die Schnittstelle im Ahrtal (27)
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Samstag

    2°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    Montag

    5°C - 6°C
    Dienstag

    4°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach