40.000
Aus unserem Archiv
Bad Bodendorf

Kunstweihnachtsmarkt Bad Bodendorf: Schauen und staunen, aber selten kaufen

Zum 15. Mal bevölkerten an diesem Wochenende Künstler und Kunsthandwerker beim Kunstweihnachtsmarkt das ehemalige Kurmittelhaus in Bad Bodendorf. Liebevoll hatten sie die kleinen Räumchen des baulichen Relikts gestaltet, während im Kurpark Händler und kulinarische Stationen auf ihre vielen Besucher warteten.

Die Anbieter auf dem Bad Bodendorfer Weihnachtsmarkt sind mit ihrer Verkaufsbilanz mehr oder weniger zufrieden (im Bild Steffi Schinkel, die Taschen aus Feuerwehrschläuchen herstellt).
Die Anbieter auf dem Bad Bodendorfer Weihnachtsmarkt sind mit ihrer Verkaufsbilanz mehr oder weniger zufrieden (im Bild Steffi Schinkel, die Taschen aus Feuerwehrschläuchen herstellt).
Foto: Judith Schumache

Doch lohnt es sich eigentlich für die Händler, hierfür ein gesamtes Wochenende in Anspruch zu nehmen? Eine Kurzbilanz zeigt: Die meisten sind mit dem Verkauften mehr oder weniger zufrieden, sehen das Ganze eher als eine schöne, gemütliche Gemeinschaftsaktion als ein rein wirtschaftliche Angelegenheit. „Es läuft recht gut“, sagt etwa Susanne Brüning-Schmitz, die ihre Schmuck-Unikate aus regionaltypischen Gesteinen anbietet.

„Ich mache das einfach, weil es mir einen Riesenspaß macht“, sagt Sigrid Specht. Seit zehn Jahren gestaltet sie aufwendig Handpuppen in anspruchsvoller Qualität. „Es könnte weitaus besser sein“, meint dagegen der 83-jährige Günther Lawrenz. Doch das stört den bekannten Puppenspieler nicht wirklich. Wenn die kleinen Besucher bei seinen Erzählstunden im Märchenzimmer große Augen und Ohren bekommen, ist ihm das eine große Freude.

Heidi Retzlaff-Mohr verkauft ihre Fruchtaufstriche, Liköre und Meisenknödelhalter ohnehin nicht für den eigenen Geldbeutel. Sie sammelt für den Verein „Die Tierhilfe Hoffnung“, der sich für Straßenhunde engagiert. „Aufwand und Ertrag stehen in keinem Verhältnis, aber ich sehe das als Marketing an“, sagt Claudia Thelen, die mit ihrem Bioladen-Stand in Bad Bodendorf vertreten ist.

„Ich bin sehr zufrieden. Weihnachtsmärkte sind das einzige, was sich lohnt im Gegensatz zu Handwerkermärkten“, ist die Erfahrung von Steffi Schinkel, die für ihre Taschen aus Feuerwehrschläuchen schon einen Fankreis gewonnen hat. „Wir sind froh, dass wir nicht davon leben müssen, aber es ist eine gute Art und Weise, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Die Bienen brauchen schließlich unsere Hilfe“, sind sich die Hobbyimker Birgit Hermann und Uwe Andres einig.

„Was immer läuft, sind die Buden der Vereine, die Getränke und Speisen anbieten. Die sind am Ende meist ausverkauft“, weiß Harald Monschau, der für die Veranstaltung des Heimat- und Bürgervereins und des Kunstkreises Bad Bodendorf Kreativ die Örtlichkeit zur Verfügung stellt. Für die Künstler sei es auch eine gute Gelegenheit, ihre Werke in schönem Rahmen zu präsentieren. Judith Schumacher

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

17°C - 28°C
Freitag

9°C - 21°C
Samstag

10°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach