40.000

Kreis AhrweilerBunker im Kreis Ahrweiler: Wo fanden die Bürger Schutz vor den Bomben im Zweiten Weltkrieg?

Sofia Grillo

Von Luftangriffen und Bombenhagel blieb auch der Kreis Ahrweiler im zweiten Weltkrieg nicht verschont. Doch wo suchte und fand die Bevölkerung Schutz? Während der Regierungsbunker in Ahrweiler, der erst im Kalten Krieg entstanden ist, bundesweit bekannt ist, sind die Schutzorte im zweiten Weltkrieg der Zivilbevölkerung heute fast vollständig in Vergessenheit geraten. Die Rhein-Zeitung hat drei der ehemaligen, noch erhaltenen Schutzorte besucht und nach ihren Geschichten gefragt.

IIm Gewölbekeller der Dr. von Ehrenwall´schen Klinik fanden mehrere hundert Menschen Schutz vor den Luftangriffen.Foto: Sofia Grillo

Oft wurden im Kreis Ahrweiler Keller als öffentliche Luftschutzbunker für die Zivilbevölkerung zugänglich ...

Lesezeit für diesen Artikel (857 Wörter): 3 Minuten, 43 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

1°C - 6°C
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-3°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach