40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » "Stürmischer" Neustart für das Stadtteilfest Süd-Ost
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    "Stürmischer" Neustart für das Stadtteilfest Süd-Ost

    Nach zweijähriger Pause feierten die Anwohner im Stadtteil Süd-Ost wieder ein Stadtteilfest und konnten sich nach einer durchwachsenen Wetterperiode über ein zwar stürmisches, aber niederschlagsfreies Festwetter freuen. Nachdem sich im Januar der Vorstand des Stadtteilvereins Bad Kreuznach Süd-Ost neu formiert hat, wollen die Mitglieder ihre Aktivitäten für die Gemeinschaft forcieren.

    „Das ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Bad Kreuznachs, und hier leben viele verschiedene Nationalitäten. Wir wollen, dass hier alle gut zusammenleben“, nannte Dr. Claudia Eider, Vorsitzende und Gründungsmitglied des Vereins, das Ziel. Im Quartier zwischen der Bosenheimer Straße und der Mannheimer Straße leben etwa 15.000 Menschen. Bis Ende 2015 lief das Programm Soziale Stadt, diese Aktivitäten will der 2011 gegründete Verein nach seinen Möglichkeiten fortführen. Neben dem Ostereier suchen am Ostermontag auf dem Spielplatz in der Erich-Heckel-Straße und dem Besuch des Nikolaus gehört das Stadtteilfest zu den Vereinsveranstaltungen. „Unser Fokus liegt auf dem Bürgerpark, den wir schon mit Baum- und Bankspenden unterstützt haben“, erklärte Eider. Der Park soll eine richtige Begegnungsstätte und angenehmer Aufenthaltsort für Groß und Klein, Jung und Alt werden.

    Beim Stadtteilfest sammelten die Aktiven weitere Anregungen, Ideen und Kritik für die Nachbarschaft im Stadtteil insgesamt, aber auch für die weitere Gestaltung des Bürgerparks mit Tischen, Bänken und Sonnenschutz. „Wir nehmen das auf und schauen, was wir umsetzen können“, erläuterte Eider, So will der Verein beispielsweise die Forderung der Anwohner unterstützen, dass die Tempo 30-Zone in der John-F.-Kennedy-Straße eingehalten wird. Die Besucher konnten ihre Beiträge auf eine Tafel schreiben. Anwohnerin Elisabeth Schaerer nutzte die Möglichkeit, um daran zu erinnern, dass sich die Boule-Fans dringend eine Erweiterung der Boulebahn im Park wünschen. „Wir sind dabei, ein Arbeitsprogramm auszuarbeiten, dafür sammeln wir die Rückmeldungen der Anwohner“, so Eider.

    Gefeiert wurde in diesem Jahr erstmals an der John-F.-Kennedy-Straße auf dem Gelände von Vereinsmitglied Rolf Schneider. Die Blauen Jungs vom MTV 1877 Bad Kreuznach sorgten für Weck, Wurst und Pommes. Nebenan gab es selbst gebackenen Kuchen von der Frauengruppe des Stadtteilvereins.

    Das lukullische Angebot bereicherten etliche Vereinsmitglieder und der Zweite Vorsitzende Günter Meurer, die im transportablen Ofen Flammkuchen buken. Junge Familien nutzten das sportliche Mitmach-Angebot des Landessportbundes, zu dem das Sportmobil mit Bungee-Run und einer großen Hüpfburg sowie der Straßen-Soccer-Court gehörten. Die Mitglieder des Vereins 1. Kreativer Tanzsportclub Bad Kreuznach boten Kinderschminken und eine Tanzaufführung zur Unterhaltung an.

    Die Mädchen der Tanzgruppe hatten mit Christiane Knoblach innerhalb der dreiwöchigen Ferienfreizeit eine Choreografie eingeübt, die sie beim Stadtteilfest präsentierten.

    Von unserer Reporterin Christine Jäckel

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016