40.000
Aus unserem Archiv
Stromberg

Stromberg jubelt: Zirkus und jede Menge närrische Sensationen

Jens Fink

Hunderte Stromberger sowie auswärtige Karnevalsnarren jubelten den Teilnehmern des Rosenmontagszuges zu, den Berthold Fuchs als Zugmarschall anführte. Unter den Klängen der mexikanisch gekleideten Kolping-Kapelle bewegte sich der närrische Tross von rund 20 Wagen und Fußgruppen von der Stromburg aus durch den oberen Teil der Stadt bis zur Deutscher-Michel-Halle.

Neben Gruppen der GKG waren Motivwagen und Fußgruppen aus Schöneberg und Dörrebach erschienen und sorgten entlang der Zugstrecke für überbordende Stimmung unter den begeisterten Narren. Wie die kleinen Teufelchen aus Dörrebach oder die Narren der Schöneberger Besembinner, die sich etwa als Fußballfans der deutschen Nationalelf offenbarten und auf ihrem Motivwagen ihren Tipp zur kommenden WM in Russland abgaben: „Der Pokal bleibt hier!“

„Freiheit, Liebe, Frieden“ hatten sich dagegen die Hippies aus dem Nachbarort auf die Fahnen geschrieben und machten auf drastische Weise klar, dass Präsident Trump mit seiner Politik und seiner Hand am Knopf nicht die Lösung der Probleme auf dieser Welkt darstellt. Neben einem kreativen Pleitegeierwagen entpuppten sich die Besembinner auf einem weiteren Gefährt als „Vogelschreck, der schräge Vögel verjagt“.

Ebenso fantasievoll gaben sich die Narren der GKG, die einen großen Zirkuswagen mit Schmusekätzchen der Gruppe Stu-Secco und anderen Zirkustieren der Gruppe Chaos mitgebracht hatten und sowohl den Beginn als auch den Abschluss des Zuges mit Präsident und Elferrat der Großen Karnevalsgesellschaft bildeten. Das diesjährige Thema Zirkus griffen zudem die Fußgruppe der Babalous sowie das Männerballett auf, deren Mitglieder als grell kostümierte Horrorclowns im Tross mitmarschierten und auf ihrem Motivwagen einen markanten Schwellkopp mitführten.

Als wilde Cowgirls feierten ausgelassen die jungen Damen der Showtanzgruppe Inflames, und einen fantasievollen Ausflug in die Märchen aus „Tausendundeiner Nacht“ unternahmen die Nachtschwärmer, die mit ihrem Motivwagen an Aladin und die Wunderlampe erinnerten und die zusammen mit den übrigen Teilnehmern und anderen Narren nach dem Ende des Umzugs weiterfeierten.

Von unserem Reporter Jens Fink

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

16°C - 26°C
Mittwoch

16°C - 28°C
Donnerstag

18°C - 31°C
Freitag

15°C - 29°C
epaper-startseite