40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Strickcafé: Schon 70 Mützen sind für Kinder in Nordinien fertig
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Strickcafé: Schon 70 Mützen sind für Kinder in Nordinien fertig

    Das Strickcafé des Frauentreffs in Bad Kreuznach lässt derzeit fleißig die Nadeln klappern. Die zehn Damen stricken emsig Mützen. Diese werden für Kinder in Nordindien in allen Größen, Farben und Mustern gearbeitet. 70 sind bereits fertig. Damit unterstützen die Frauen den gemeinnützigen Verein „Friendcircle Worldhelp“ aus Bamberg.

    Sie stricken für die gute Sache (von links): Elena Dotzauer, Carmen Müller-Funke, Karoline Kurz, Ideengeberin Elisabeth Langhans, Renate Weirich, Ursula Muth, Gudrun Paatz, Maria Hannelore Esswein.
    Sie stricken für die gute Sache (von links): Elena Dotzauer, Carmen Müller-Funke, Karoline Kurz, Ideengeberin Elisabeth Langhans, Renate Weirich, Ursula Muth, Gudrun Paatz, Maria Hannelore Esswein.
    Foto: Camilla Härtewig

    Bad Kreuznach – Das Strickcafé des Frauentreffs in Bad Kreuznach lässt derzeit fleißig die Nadeln klappern. Die zehn Damen stricken emsig Mützen. Diese werden für Kinder in Nordindien in allen Größen, Farben und Mustern gearbeitet. 70 sind bereits fertig. Damit unterstützen die Frauen den gemeinnützigen Verein „Friendcircle Worldhelp“ aus Bamberg.

    Auf die Idee hat sie Elisabeth Langhans aus Bad Kreuznach gebracht. Sie kam zufällig am Frauentreff vorbei und berichtete von dem Verein, den ihre Bekannten gegründet haben. Das Strickcafé rund um die Frauentreff-Vorsitzende Renate Weirich war gleich hellauf begeistert. „Das Gute ist, dass alle Spenden direkt ankommen. Es gibt keine Verwaltungskosten“, erläutert Langhans. Sie selbst organisiert den Transport der Strickwaren nach Bamberg, sodass diese von den Helfern mitgenommen werden können. Ende Mai wird der erste Schwung nach Nordindien gebracht.
    Wollspenden werden gern im Kellergeschoss in der Klappergasse 5 entgegen genommen, aber vor allem sucht das Strickcafé nun weitere Frauen, die Spaß an Handarbeiten haben und bei der karitativen Aktion mitmachen wollen. Inzwischen hat sich der Kreis der strickenden Frauen auch mit neuen Techniken beschäftigt: mit Patchwork, Taschen nähen, Filzen, Ketten gestalten oder Kerzen ziehen. Nur getöpfert wird nicht mehr, das ist zu schmutzig, wie Renate Weirich erklärt. Wer sich und seine Ideen einbringen will, ist jederzeit dienstags ab 15 Uhr in der Runde willkommen. „Wir wünschen uns noch mehr Austausch. Denn wir erleben ja, wie wertvoll die Anregungen untereinander sind“, so die Vorsitzende. Ihr schwebt ein Zusammenschluss kreativer Frauen vor. Das Strickcafé verkauft übrigens auch seine Werke. Der Erlös kommt dann „Friendcircle Worldhelp“ zugute.
    Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Am Dienstag, 20. März, begibt sich die Gruppe auf eine Strickfahrt nach Trier. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bahnhof in Bad Kreuznach. Im Zug wollen die Frauen handarbeiten und auch andere Reisende anregen, mitzumachen. In Trier sollen dann Wollgeschäfte besucht werden. Vorher, am Samstag, 10. März, ab 11 Uhr ist ein Kochfest geplant. Gemeinsam wird ein Drei-Gang-Menü mit Schwerpunkt Linseneintopf gezaubert. Für beide Veranstaltungen ist eine telefonische Anmeldung unter 0671/27643 erwünscht. cam

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Das war's: Unser Jahresrückblick 2017
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    1°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    5°C - 6°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016