40.000

MeisenheimStaatssekretär setzt VG Meisenheim ein Ultimatum: Fusion mit VG Bad Sobernheim wird im Zweifel erzwungen

Roswitha Kexel

Klare Ansage – von Staatssekretär Günter Kern, aber auch von Stadtbürgermeister Gerhard Heil. Kern übermittelte mit Nachdruck die Botschaft, dass es für die Verbandsgemeinde Meisenheim keinen anderen Weg als eine Fusion mit der VG Bad Sobernheim gibt. "Es wird keine Sonderregelung für Meisenheim geben", erklärte Kern. Und Gerhard Heil kündigte in aller Deutlichkeit an, nicht mehr für das Amt des Stadtbürgermeisters anzutreten. Für seine Worte "Dieses Kasperletheater tue ich mir nicht mehr an" gab es Applaus aus dem Publikum.

Gut 80 Minuten lang diskutierten einige Bürger, darunter auch Vertreter der Bürgerinitiative "Alternative Fusion" aus der VG Alsenz-Obermoschel, mit dem Staatssekretär im Innenministerium über Entwicklungen und Entscheidungen der Landesregierung sowie ...

Lesezeit für diesen Artikel (625 Wörter): 2 Minuten, 43 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 3°C
Freitag

-1°C - 2°C
epaper-startseite