40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Powerfrau hat viele Ideen
  • Aus unserem Archiv
    Meisenheim

    Powerfrau hat viele Ideen

    Die Geschäftsfrau Petra Neumann hat in diesen Tagen besonders viel zu tun. Die 51-jährige Powerfrau ist nicht nur in ihrem Laden gefordert. Die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Blickpunkt bereitet mit ihrem Team auch den Meisenheimer Mantelsonntag vor. Zu der Großveranstaltung, die am Sonntag um 13 Uhr beginnt, werden wieder Tausende Besucher erwartet.

    Petra Neumann führt erfolgreich die Werbegemeinschaft Blickpunkt Meisenheim. Die nächsten Termine sollen viele Gäste in die Glanstadt locken: übermorgen der Mantelsonntag, am Freitag, 7. Dezember, der Weihnachtsmarkt und am Samstag, 15. Dezember, die Nacht der 1000 Lichter.
    Petra Neumann führt erfolgreich die Werbegemeinschaft Blickpunkt Meisenheim. Die nächsten Termine sollen viele Gäste in die Glanstadt locken: übermorgen der Mantelsonntag, am Freitag, 7. Dezember, der Weihnachtsmarkt und am Samstag, 15. Dezember, die Nacht der 1000 Lichter.
    Foto: Klaus Dietrich

    Meisenheim - Die Geschäftsfrau Petra Neumann hat in diesen Tagen besonders viel zu tun. Die 51-jährige Powerfrau ist nicht nur in ihrem Laden gefordert. Die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Blickpunkt bereitet mit ihrem Team auch den Meisenheimer Mantelsonntag vor. Zu der Großveranstaltung, die am Sonntag um 13 Uhr beginnt, werden wieder Tausende Besucher erwartet.

    Petra Neumann wurde vor knapp zwei Jahren zur Blickpunkt-Chefin gewählt und hat diesen Schritt bisher noch nicht bereut. „Der Vorsitz bedeutet zwar viel Arbeit, aber es macht Spaß zu sehen, was sich alles so entwickelt“, berichtet die Meisenheimerin. Sie setzt sich Tag für Tag etliche Stunden für die Belange der Händlervereinigung ein, der mehr als 80 Geschäfte angehören. „Allein wäre das alles nicht zu schaffen, jedoch mit der Unterstützung des Vorstandes und der Mitglieder ist es zu bewältigen“, erzählt Petra Neumann. Im Übrigen sei die Zusammenarbeit mit der Stadt und der VG-Verwaltung gut.

    Die Besitzerin eines Ladengeschäftes in der Untergasse hatte ihr positives Schlüsselerlebnis, als die erste Kulinarisch-musikalische Sommernacht quasi „aus dem Boden gestampft“ wurde. „Die Resonanz war überwältigend“, freut sich Petra Neumann noch immer. Sie ist mit der Entwicklung der erfolgreichen Werbegemeinschaft zufrieden, wünscht sich aber von einigen Mitgliedern noch mehr Engagement. Alles in allem sei festzustellen: „Im Allgemeinen tanzt keiner aus der Reihe.“

    Und wie ist die ehrgeizige Blickpunkt-Chefin „gestrickt“? Sie überlegt eine kurze Zeit lang und sagt dann über sich: „Ich bilde mir ein, dass ich ehrlich, pünktlich und fleißig bin.“ Selbstkritisch fügt Petra Neumann an: „Ich will manchmal zu viel.“ Sie kann nach eigener Einschätzung „Kritik annehmen, aber auch austeilen“. Im Februar stehen bei der Werbegemeinschaft wieder Neuwahlen an. Wird die 51-Jährige wieder kandidieren? „Schau'n wir mal, ob die mich alle noch wollen“, lacht Neumann.

    Das „original Thüringer Mädchen“ lebt seit 14 Jahren in Meisenheim und ist seit 1993 Geschäftsfrau. Sie schätzt die Glanstädter als meist freundlich und aufgeschlossen. Auf Petra Neumanns Wunschliste stehen: ein paar Geschäfte mehr und eine größere Vielfalt, damit die Innenstadt noch mehr belebt wird. Unterm Strich: „Meisenheim hat mit seinen noch nicht einmal 3000 Einwohnern eine sensationelle Einkaufsstraße. Wenn die Untergasse in eine reine Fußgängerzone umgewandelt werden würde, wäre ich die Erste, die ihr Geschäft zuschließen würde“, so Neumann.

    Die neugierige Blickpunkt-Vorsitzende pflegt den Kontakt zu den Werbegemeinschaften in den Nachbarstädten: „Es ist lehrreich, über die Grenzen zu gucken.“ Der Gedankenaustausch mit den Kollegen in Kirn und Bad Sobernheim sei für alle Seiten von Vorteil.

    Petra Neumann wirbt für den Meisenheimer Mantelsonntag unter anderem mit der „Sensationshüpfburg“, der Modenschau und voraussichtlich schönem Wetter.

    Von unserem Redakteur Klaus Dietrich

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016