40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

LKW-Crash auf B41: Fahrer im Führerhaus lebensgefährlich eingeklemmt [Fotodoku/2. Update]

Am Donnerstagmorgen kam es gegen 10:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B41 in Höhe Weinsheim/Rüdesheim. Ein Lkw fuhr nach ersten Angaben ungebremst in einen auf der Fahrbahn stehenden Lkw der Straßenmeisterei. Die Bundesstraße in Richtung Kirn war mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Lkw-Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind momentan mit der Unfallaufnahme und der Bergung des Verletzten beschäftigt.

Weitere Einzelheiten gibt die Polizei derzeit noch nicht bekannt.

[Update, Do 13:30 Uhr] Der 50-jährige Fahrer eines Getränkelasters war zwischen der Anschlussstelle Rüdesheim/Roxheim und der Abfahrt Weinsheim in Fahrtrichtung Idar-Oberstein aus unklarer Ursache auf ein Absicherungsfahrzeug der Straßenmeisterei Bad Kreuznach geprallt, dass einen Arbeitstrupp zur Gehölzpflege auf der rechten Fahrbahn absichern sollte. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Gliederzug den Lkw der Straßenmeisterei rund 20 Meter nach vorne schob.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer schwer in seinem Fahrerhaus eingeklemmt. Die Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität blieben bis auf einen Schock unverletzt.

Die Feuerwehr berichtet nähere Einzelheiten über den Einsatz:

Gegen viertel nach 10 Uhr wurden die Stützpunktfeuerwehren aus Rüdesheim und Waldböckelheim, die Feuerwehreinheiten aus Hargesheim und Roxheim sowie die Führungsunterstützung der VG-Feuerwehr gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei alarmiert. Einsatzleiter Christian Vollmer forderte nach der ersten Erkundung umgehend einen Kran und ein Bergefahrzeug zur Unterstützung an.

45 Minuten nach dem Alarm war der Fahrer gerettet und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Mainz geflogen.
45 Minuten nach dem Alarm war der Fahrer gerettet und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Mainz geflogen.

Da sich der Verkehr auf der vierspurigen Bundesstraße mittlerweile zurückstaute, mussten die Einsatzkräfte teilweise entgegen der Fahrtrichtung anfahren, um zur Einsatzstelle zu gelangen. Die Feuerwehr Bad Kreuznach wurde mit einem Rüstwagen zusätzlich angefordert, um einen Plasmaschneider zur Verfügung zu haben, der aber nicht eingesetzt werden musste.

Frontbereich des Lastwagens musste auseinander gezogen werden

Um den schwer eingeklemmten LKW-Fahrer, der während der Rettungsaktion ansprechbar war, aus dem Fahrzeug befreien zu können, setzten die Einsatzkräfte neben mehreren hydraulischen Rettungssätzen auch Seilwinden und Mehrzweckzüge ein. Unter anderem wurde der Frontbereich des Lkw mit Rettungszylindern nach vorne gedrückt und die Lenksäule mit einem Mehrzweckzug vom Patienten weggezogen. 45 Minuten nach dem Alarm war der Fahrer gerettet und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Mainz geflogen.

Der Einsatz der 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren, zu dem auch Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann an die Einsatzstelle gekommen war, konnte nach gut zweieinhalb Stunden beendet werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Bundesstraße in Richtung Kirn war mehrere Stunden voll gesperrt.
Die Bundesstraße in Richtung Kirn war mehrere Stunden voll gesperrt.

Zwecks Bergung der Unfallfahrzeuge musste der mit Getränken beladene Gliederzug vollständig entladen werden. Da größere Mengen Diesel ausgelaufen waren, wurde das Erdreich im Bereich der Unfallstelle ausgebaggert.

Die Bundesstraße in Richtung Kirn war mehrere Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde von der Straßenmeisterei über die Ortslagen Rüdesheim und Weinsheim umgeleitet.

[2. Update, Do, 15:30 Uhr] In dem Fahrzeug der Straßenmeisterei befand sich zur Unfallzeit keine Person. Beide Lkw wurden total beschädigt. Erste Schätzungen gehen von einem Gesamtschaden in Höhe von 350.000 Euro aus. In der Folge wurde ein Gutachter zur Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wildtiere im Zirkus

Sollten Wildtiere im Zirkus präsentiert werden?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

13°C - 23°C
Montag

14°C - 26°C
Dienstag

14°C - 26°C
Mittwoch

14°C - 26°C
epaper-startseite