40.000
Aus unserem Archiv
Kirn-Sulzbach

Kreis-Chorverband: Drumm räumt Fehler ein

Bernd Hey

Raus aus dem Krisenmodus, Zoff, Streit und Anfeindungen hinter sich lassen, kein weiteres Öl ins Feuer gießen und den Blick nach vorn richten. Denn es gibt viel zu tun – doch diese Kernaussagen beim 68. Chorverbandstag des Kreis-Chorverbandes Bad Kreuznach im Gasthaus Collet in Kirn-Sulzbach blieben nicht lang bestehen.

„Miteinander–Füreinander“, diesen musikalischen Wunsch schrieb der gastgebende MGV 1881 Frohsinn zum Auftakt der 68. Tagung des Kreis-Chorverbandes Bad Kreuznach in Kirn-Sulzbach dem Vorstand um Herbert Drumm (vorn, links) und der Versammlung ins Stammbuch.
„Miteinander–Füreinander“, diesen musikalischen Wunsch schrieb der gastgebende MGV 1881 Frohsinn zum Auftakt der 68. Tagung des Kreis-Chorverbandes Bad Kreuznach in Kirn-Sulzbach dem Vorstand um Herbert Drumm (vorn, links) und der Versammlung ins Stammbuch.
Foto: Bernd Hey

Musikalisch forderte der MGV 1881 Frohsinn unter Peter Nerschbach im Chorwerk „Miteinander – Füreinander“ eingangs noch zur Zusammenarbeit auf.

Nachdem der Kirner Edelweiß-Delegierte Kurt Massem gravierende Änderungen zur Tagesordnung vortrug, wurde dies aber zur Makulatur. Es ging im Kern um eine fehlende Niederschrift, die Grundzüge der neu auszuarbeitenden Satzung sowie die endende Amtszeit des Vorsitzenden Herbert Drumm am Mittwoch, 18. April.

Weiter führte Massem aus, dass bei derzeitigem Stand der Vorstand nicht entlastet werden könne und die Festsetzung des Jahresbeitrags für Vereine vertagt werden müsse. Jurist Adam Schmitt vom MGV Liederkranz Weiler bei Bingen sprach klärende Worte in puncto Vereinsrecht, nach dem der gewählte Vorstand bis zur Neuwahl beim nächsten Chorverbandstag mit allen Rechten und Pflichten weiter im Amt bleibe.

Querelen um Drumm und Capriccio

Vorsitzender Herbert Drumm ließ aus seiner Sicht unverblümt und detailliert „die Querelen und den schweren Ansehensverlust mit seiner sich verselbstständigenden Eigendynamik“ des einst als Projektchor unter Dirigentin und Ex-Kreis-Chorleiterin Birgit Ensminger-Busse gegründeten Chor Capriccio unter den Fittichen des Kreis-Chorverbandes Revue passieren und sparte Strafanzeige und Verleumdungsklage gegen ihn samt des öffentlichen Desasters nicht aus (wir berichteten mehrfach). „Seit Anfang März liegt ein umfassender Abschlussbericht von externen Prüfern vor, der mich rechtlich von jeglicher Schuld freispricht“, redete Drumm weiter Tacheles. „Es zeichnen sich Probleme mit dem Finanzamt ab, außerdem werden wir in puncto Gemeinnützigkeit überprüft“, informierte er.

Von etwa 110 Delegierten aus 76 Vereinen waren beim 68. Chorverbandstag 45 Vertreter anwesend. Die Mitgliedsbeiträge 2017 betragen 16.240 Euro, mehr als 13.000 Euro werden an den Landesverband abgeführt – das Jahr schloss mit einem Verlust von 1200 Euro. Kassenprüfer Heinz Fassig vom Werkschor Michelin erstattete Rapport und mahnte die Belegführung an: „Nach jetzigem Stand könnte ich der Versammlung keine Entlastung empfehlen.“

Herbert Drumm räumte Versäumnisse und Fehler ein, relativierte aber: „Dies hört sich schlimmer an, als es ist.“ Bei fünf Gegenstimmen beschloss die Versammlung, dass der Vorstand bis zum außerordentlichen Verbandstag am Samstag, 17. November, in Weiler bei Bingen im Amt bleibt. Einer Satzungskommission gehören neben dem Vorstand Volljurist Adam Schmitt (Weiler), Kurt Massem (Kirn) und Heinz Fassig (Vorsitzender Werkschor Michelin Bad Kreuznach) an.

Austritt der Landesverbände

Herbert Henn, Vorsitzender des MGV Frohsinn, sprach über den Austritt des rheinland-pfälzischen sowie weiterer sechs Landesverbände aus dem Deutschen Chorverband: „Es stand eine Verdoppelung der Beiträge im Raum.“ Ob es um teure Immobilien oder um Unfähigkeit in Berlin gehe, wisse er jedoch nicht – niemand sei direkt involviert.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Nach WM-Aus: Wem jetzt den Daumen drücken?

Fußball ohne Freund und Feind ist nur halb so schön. Also wem schenkt der deutsche Fan/die Fanin nun Herz und Daumen? Dies wären unsere Kandidaten:

Frankreich
15%
Spanien
4%
Russland
8%
Portugal
4%
England
10%
Schweiz
22%
Belgien
37%
Stimmen gesamt: 428
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

17°C - 31°C
Mittwoch

16°C - 30°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

17°C - 30°C
epaper-startseite