40.000
Aus unserem Archiv

Harmonie zwischen Architektur und Kunst

Bad Münster-Ebernburg – Nach mehr als einjähriger Bauzeit wurde am Wochenende im Beisein von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und der Berliner Staatssekretärin Julia Klöckner (CDU) das Steinskulpturenmuseum Kubach-Wilmsen eröffnet.

Mit  rund 60 Skulpturen bietet das Museum einen Überblick über das Schaffen  des Steinbildhauerpaares Anna Kubach-Wilmsen und ihres 2007 verstorbenen Mannes Wolfgang Kubach. Doch nicht nur die Werke des Künstlerehepaares sind wahre Schätze auch der Museumsbau des japanischen Star-Architekten Tadao Ando dürfte begeistern
Mit rund 60 Skulpturen bietet das Museum einen Überblick über das Schaffen des Steinbildhauerpaares Anna Kubach-Wilmsen und ihres 2007 verstorbenen Mannes Wolfgang Kubach. Doch nicht nur die Werke des Künstlerehepaares sind wahre Schätze auch der Museumsbau des japanischen Star-Architekten Tadao Ando dürfte begeistern
Foto: Josef Nürnberg

Erst das gemeinsame Engagement des Künstlerehepaares Anna Kubach-Wilmsen und Wolfgang Kubach sowie vieler Mitstreiter der Fondation Kubach-Wilmsen hatten den Traum Wirklichkeit werden lassen: Die lange Geschichte vom Traum zum Steinskulpturenmuseum skizzierte Fondationsvorsitzender Hans Werner. Er gab zu, seine Rede klinge wie ein Märchen. Es sei eine glückliche Fügung, dass das Lebenswerk des Ehepaares Kubach-Wilmsen nun in einem Museum gezeigt würde, das der japanische Stararchitekt Tadao Ando entworfen habe.

„Um die Museumsarchitektur von Tadao Ando wirklich zu erleben, dürfen Sie nicht stehen bleiben, sondern müssen in den Räumen herumgehen“, riet Professorin Dr. Ingeborg Flagge, die in Andos Architektur einführte. Diese sei asketisch und somit ganz anders als die Architektur der meisten Architekten von Weltruf, so Flagge, die Ando einen „verlässlichen Zauberer“ nannte. Dass diese Architektur die rund 60 Werke erst so richtig zur Geltung bringt, wurde beim Rundgang deutlich. Museumsdirektorin Dr. Angela Nestler-Zapp erläuterte: „Mit dem Museum wird der facettenreichen Museumslandschaft der Region ein Gesamtkunstwerk aus Architektur und Kunst hinzugefügt.“ (bj)

Mehr in der Montagsausgabe des "Oeffentlichen"

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Freitag

10°C - 24°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

10°C - 21°C
Montag

7°C - 18°C
epaper-startseite