40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Nach Finalrunde in Nassau: Sergey Korolev gewinnt Piano Academy
  • Aus unserem Archiv
    Nassau/Bad Ems

    Nach Finalrunde in Nassau: Sergey Korolev gewinnt Piano Academy

    Fünf Stunden dauerte die Finalrunde der Piano Competition in der Stadthalle Nassau im Rahmen des Lahnfestivals „Gegen den Strom“. Jeder der sechs verbliebenen Teilnehmer, die in der ersten Runde weitergekommen waren, hatte 40 Minuten Zeit, Auszüge seines Repertoires zu präsentieren. Nach intensiver Beratung der Jury stand der Sieger fest: Sergey Korolev.

    Foto: Diethelm Gresch

    Der in Moskau geborene Musiker studiert seit 2012 in der Meisterklasse von Lev Natochenny in Bad Homburg und ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Den zweiten Platz belegte die Koreanerin Ga Young Kim, den dritten Platz erreichte die Ukrainerin Olga Chelova, die ebenfalls Studentin in Natochennys Meisterklasse ist.

    Foto: Diethelm Gresch

    Seit dem 31. Juli steht Bad Ems und Nassau ein außergewöhnliches kulturelles Ereignis ins Haus: 21 talentierte junge Pianisten der ganzen Welt gastieren an der Lahn und sind Teil der Meisterklassen von Lev Natochenny, der Koreanerin Eugene Choi und dem in Paris lebenden Igor Lazko. Täglich nehmen die Studenten an öffentlich zugänglichen Unterrichtseinheiten im Kaiser- und Limessaal des Häcker’s Grand Hotel teil und erhalten von den Piano-Meistern den letzten Feinschliff sowie nützliche Tipps für zukünftige solistische Konzerte. Zudem finden täglich abendliche Solo-Konzerte der talentierten Young Artists im Brunnensaal des Häcker’s Grand Hotel statt. Neben den zahlreichen Möglichkeiten, den Pianisten über die Schulter zu schauen, findet in Bad Ems und Nassau auch ein Wettbewerb der elf Stipendiaten statt. In der ersten Runde entschied sich die Jury, die aus Lev Natochenny, Eugene Choi, Igor Lazko sowie Tatjana und Detlef Dorsch besteht, für sechs Finalisten, die eindrucksvoll ein weit gefasstes Repertoire bekannter Komponisten in der Stadthalle Nassau darboten.

    Foto: Diethelm Gresch

    Olga Chelova bestach insbesondere durch ihre Interpretation der sechs Paganini Etüden S. 141 von Franz Liszt, die sie gefühlvoll und leidenschaftlich zum Leben erweckte. Regelmäßig konzertiert Chelova bei internationalen Festivals und besticht durch ihr einfühlsames, authentisches Spiel. Auch Ga Young Kim entlockte den Zuhörern rege Begeisterungsstürme. Die junge Koreanerin begeisterte mit dem Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski. Das Werk beschreibt in seinen einzelnen Sätzen Gemälde und Zeichnungen des Künstlers Viktor Hartmann. Kim steckte all ihre Leidenschaft in das raffinierte Werk und spielte ebenso impulsiv wie feinfühlig, gleichermaßen sanft und virtuos. Neben dem zweiten Jury-Preis gewann Kim den Publikumspreis aus einer Abstimmung der Zuhörer in Nassau über die sechs Finalisten.

    Foto: Diethelm Gresch

    Sieger besticht durch Interpretation der "Apassionata"

    Eugene Choi und Lev Natochenny geben Masterklassen bei der Piano Academy im Rahmen des Lahnfestivals "Gegen den Strom".
    Eugene Choi und Lev Natochenny geben Masterklassen bei der Piano Academy im Rahmen des Lahnfestivals "Gegen den Strom".
    Foto: Carlo Rosenkranz

    Sergey Korolev bestach vor allem durch seine Interpretation der Sonata op. 57 von Beethoven, auch bekannt als „Apassionata“. Das Werk gilt als Inbegriff expressiver solistischer Virtuosität. Die Sonate ist ein Höhepunkt Beethovens Schaffens, und ein ebensolcher Höhepunkt war Korolevs leidenschaftliche Interpretation des Werks. Sein feuriges und wildes Spiel im ersten und dritten Satz wurde im zweiten Satz durch ein sanftmütiges Andante Con Moto unterbrochen und zeigte sowohl seine Virtuosität als auch seine Feinfühligkeit.

    Die drei Gewinner des Wettbewerbs werden am Sonntag, 13. August, beim Gewinnerkonzert im Marmorsaal Preise vom Festival „Gegen den Strom“ entgegennehmen. Hauptsponsor des Festivals sowie der Piano Academy ist die G. und I. Leifheit-Stiftung mit Sitz in Nassau. Besonders erfreulich ist die spontane Aufstockung des Preisgelds um insgesamt 2500 Euro von der Stiftung DEY durch Geschäftsführer Martin Ramb. Die katholische Stiftung hat sich der Förderung junger Begabter im Bistum Limburg verschrieben. Außerdem qualifizieren sich die Gewinner für die Teilnahme am Wettbewerb des Piano Loop Festivals im kroatischen Split. „Die Kooperation mit Split ist ein besonderes Highlight des Wettbewerbs“, sagt Diethelm Gresch, Intendant des Festivals „Gegen den Strom“. „Die drei Gewinner unseres Wettbewerbs werden in Kroatien spielen, während die drei Gewinner des Wettbewerbs in Kroatien wiederum im nächsten Jahr hier an der Lahn spielen werden.“ Teilnehmer der finalen Runde waren ebenfalls Eunju Lee, Hee Seung Lee und Xiao Wie.

    „Die ganze Akademie ist ein kultureller Höhepunkt für uns“, sagt Armin Wenzel, Bürgermeister der Stadt Nassau. „Die Virtuosität der Stipendiaten ist beeindruckend, und ich freue mich schon auf die abschließenden Konzerte der drei Gewinner.“

    Die Besten vier spielen in Nassau und Bad Ems

    Am Samstag, 12. August, 19.30 Uhr, werden Ga Young Kim und Olga Chelova in der Stadthalle Nassau als Zweit- und Drittplatzierte ein abschließendes Konzert geben. Das Programm wird durch den Vierten, Xiao Wei, ergänzt. Gewinner Sergey Korolev spielt am Sonntag, 13. August, 16 Uhr, im Marmorsaal in Bad Ems. Zudem konzertieren am Freitag, 11. August, 19.30 Uhr, und Samstag, 12. August, 11 Uhr, Teilnehmer der Piano Academy in der Brunnenhalle von Häcker's Kurhotel in Bad Ems.

    Mehr Infos unter www.festival-gegen-den-strom.de

    Von unserer Mitarbeiterin Julia Mädrich

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    13°C - 17°C
    Mittwoch

    12°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige