40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » 15 Jahre jung: Welterbe Oberes Mittelrheintal feiert Geburtstag unter neuem Dach auf der Loreley
  • Aus unserem Archiv
    Mittelrhein

    15 Jahre jung: Welterbe Oberes Mittelrheintal feiert Geburtstag unter neuem Dach auf der Loreley

    Sein 15-jähriges Bestehen feiert das Welterbe Oberes Mittelrheintal in diesem Jahr. Die offizielle Geburtstagsfeier fand am Welterbetag vergangenen Sonntag auf der für fast 6 Millionen Euro sanierten Loreley-Freilichtbühne statt: Mit Blick auf den Rhein stießen die geladenen Gäste mit einem Glas Mittelrheinwein an.

    Als Vorsteher des Welterbe-Zweckverbandes hieß Landrat Frank Puchtler die Gäste bei der ersten Veranstaltung unter dem neuen Zeltdach des Amphitheaters willkommen, darunter auch die beiden Staatssekretäre Salvatore Barbaro (Rheinland-Pfalz) und Mathias Samson (Hessen) sowie Bühnenpächter Ulrich Lautenschläger, der sich auf die Spielsaison auf der ertüchtigen Bühne freut. Puchtler blickte auf die Geschichte des Tals zurück, richtete den Fokus aber nach vorn: „Unser Kind wurde 2002 als Welterbe Oberes Mittelrheintal geboren. Das ist vor allem eine Auszeichnung für die Menschen, die hier leben und das Tal über Jahrhunderte geprägt haben.“ Zur besonderen Verantwortung eines solchen Titels gehöre auch die Entwicklung eines lebendigen Welterbes für die Zukunft. Symbolisch dafür seien die erneuerte Freilichtbühne und der Bau des Kultur- und Landschaftsparks auf der Felsspitze. Dabei gehe es nicht nur um mittelfristige Perspektiven, sondern auch um die Entwicklung in Richtung Buga 2031 als Gemeinschaftsprojekt der beiden Länder und Kommunen von Koblenz bis Rüdesheim, dessen infrastrukturelle Vorhaben viele Jahrzehnte überdauern und das Welterbe für Einheimische und Touristen besser erlebbar machen soll.

    Beifall für engagiertes Team

    Besonders starken Beifall gab es nicht zuletzt in diesem Zusammenhang für die Geschäftsführerin des Zweckverbandes, Welterbemanagerin Nadya König Lehrmann, und ihr engagiertes Team mit Sara Scheer, Nicole Schuh, Nico Melchior und Gregor Höblich. In Anspielung auf die grünen T-Shirts des Zweckverbandes äußerte Puchtler einen Wunsch für 2031: „Wenn wir hier zur Eröffnung der Buga stehen, wäre es schön, wenn Kinder und junge Menschen immer noch Shirts tragen, auf denen steht: Ich erb hier mal alles!“

    Innenminister schenkt Finanzspritze

    Innenminister Roger Lewentz bezeichnete die Entwicklung seit der Übergabe der Anerkennungsurkunden in Oberwesel an die Gemeinden als überaus positiv und bedankte sich dafür bei Mitarbeitern in den Ministerien, Kommunen und beim Zweckverband, die das Ziel Buga 2031, das das Tal als Gesamtkunstwerk entwickeln soll, erst möglich gemacht haben. An den Zweckverband übergab er eine zusätzliche Finanzspritze von 100.000 Euro.

    Wermutstropfen

    Keinen Hehl machte Lewentz daraus, dass der Streit um die Mittelrheinbrücke ein Wermutstropfen ist. An den Rhein-Hunsrücker Landrat Marlon Bröhr gewandt, formulierte der Innenminister anlässlich der Geburtstagsfeier aber äußerst diplomatisch: „Ich glaube, eines dürfen wir feststellen: Die Bürger erwarten von uns, dass wir eine Lösung finden.“

    Inmitten der Veranstaltungsstätte für mehr als 15.000 Besucher sprach Lewentz auch die negativen Ereignisse des Wochenendes wie den Anschlag in London und Terrorverdacht bei Rock am Ring am Nürburgring an: „Wir müssen wachsam sein, dürfen uns aber die Lebensfreude an solchen Stätten wie hier nicht nehmen lassen.“

    Loreley: Gemeinsame Aufgabe

    Loreley Theresa, die mit ihrem neuen Kleid schon von Welterbe-Grün zu Buga-Blau gewechselt hat, appellierte an die Gäste: „Wir sollten den Titel nicht nur als Ehre begreifen, sondern auch als Chance und vor allem als Aufgabe. Es ist wunderschön hier, wir haben die besten Voraussetzungen. Aber – und darin dürften wir uns alle einig sein – bis zur Buga 2031 ist noch einiges zu tun.“

    Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

    Programm auf der Bühne

    Die Spielsaison auf der neuen Loreley-Freilichtbühne beginnt von 15. bis 17. Juni mit dem Metalfestival RockFels.

    Weiter geht es mit Runrig (24. Juni), Die Fantastischen Vier (30. Juni), Dieter Thomas Kuhn (1. Juli), ZZ Top (9. Juli), Night Of The Prog (14. bis 16. Juli), Celtic Night (4. August), Loreley Tattoo (5. August). Tickets gibt es im Internet unter der Adresse www.ku-rz.de/loretickets, weitere Infos gibt es auch unter der Adresse www.loreley-freilichtbuehne.de

    Livecam auf der Loreley-BaustellePlanung der Kristalle auf dem Loreley-Plateau: Wird der Park auch funkeln?Ganzjährige Anlaufstelle auf dem Plateau: Loreley-Touristik will sich neu ausrichtenFotos: Der neue Park auf der Loreley kommt voranArbeiten und Budget im Plan: Loreley sucht Investor für Park und Gastronomieweitere Links
    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Samstag

    2°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    4°C - 9°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige