40.000
Aus unserem Archiv
Freusburg

Großer Bahnhof für die (fast) neue Kita in Freusburg

Peter Seel

Fast zwei Jahre hat es gedauert: Jetzt sind die Umbau- und Erweiterungsarbeiten an der Freusburger Kindertagesstätte Wirbelwind beendet. 15 neue Plätze sind entstanden, viele für die ganz Kleinen; 55 Kinder werden nun insgesamt hier betreut. Und weil der Umbau ein Riesenaufwand war – die Arbeiten liefen, während der Betrieb (ohne Ausfälle!) weiterging – und weil Stadt, Kreis und Land satte 465.000 Euro in das Haus gesteckt haben, war es ein großer Bahnhof von Danksagenden, die bei der offiziellen „Einweihung“ gestern dabei waren. Aus Mainz kam nicht nur eine Ministerin, sondern gleich zweie: Die hiesige Landtagsabgeordnete und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Gleich zwei Ministerinnen kamen gestern zur Übergabe der umgebauten und sanierten Kita Wirbelwind in Freusburg (Mitte, v. l.): Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die stellvertretende Kitaleiterin Kim Otterbach sowie Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.  Foto: Peter Seel
Gleich zwei Ministerinnen kamen gestern zur Übergabe der umgebauten und sanierten Kita Wirbelwind in Freusburg (Mitte, v. l.): Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die stellvertretende Kitaleiterin Kim Otterbach sowie Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.
Foto: Peter Seel

Vom Kreis, der 125.000 Euro der Maßnahme finanziert hat, sprach der Beigeordnete Klaus Schneider vor allem dem Kitateam hohe Anerkennung aus, dass es seine Arbeit inmitten einer Baustelle über eine so lange Zeit bestens gemeistert habe. Kirchens VG-Bürgermeister Maik Köhler schloss sich an und sprach von gut investiertem Geld für die Zukunft. Der Bedarf an Kitaplätze sei indes weiter steigend: „Wir sind eine wachsende Region“, konstatierte Köhler.

Stadtchef Andreas Hundhausen als Gastgeber – die Stadt als Träger der Kita hat 230.000 Euro bezahlt – dankte dem Bauamt in Kirchen, den Handwerkern, den Geldgebern bei Land und Kreis, einem sehr belastbaren Kitateam „mit viel Improvisationstalent“ und vor allem Patrick Zöller von der VG Kirchen, der für diesen Bereich zuständig ist und sich federführend um die Akquirierung der Fördermittel gekümmert hat. Hundhausen betonte, dass die Stadt in den vergangenen Jahren drei Millionen Euro in ihre Kitas gesteckt habe, dass der Bedarf für neue Plätze aber weiter hoch bleibe.

Bildungsministerin Hubig und Bätzing-Lichtenthäler lobten das Engagement der Kirchener und zeigte sich stolz, bei der Übergabe der wunderbar neu gestalteten drei Etagen dabei sein zu dürfen. Das Lob schloss auch die Kinder ein: Die hätten ja einen „Gratiskurs in Schreinern, Bauen, Tapezieren“ mit auf den Lebensweg bekommen, so Hubig schmunzelnd. Das Land ist mit 100.000 Euro an der Maßnahme beteiligt. Und die hatte es in sich: Für eine Erweiterung des Hauses war es laut Baugesetz unumgänglich, die Erdgeschossräume um 28 Zentimeter zu erhöhen – was zu Baggerarbeiten „im Zimmer“ führte. Hier, wie auch in allen anderen Bereichen des Umbaus, hatte Architekt Achim Stinner aus Herdorf hervorragende Arbeit gemacht. Den Räumen, die er auch als Innenarchitekt begleitet hat, atmen Wärme und Geborgenheit, und nicht zuletzt seiner guten Planung ist es zu verdanken, dass die Arbeiten den stetig weiter laufenden Kitabetrieb nicht über die Maßen belastet haben.

Entsprechend fiel das Lob der stellvertretenden Kitaleiterin Kim Otterbach aus. Sie sprach von einer „spannenden und aufregenden Zeit“, aber: „Wir freuen uns auch, dass es nun endlich vorbei ist.“ Die Kinder scheinen die Arbeiten recht cool verdaut zu haben: Die hätten auch geschlafen, wenn nebenan gebohrt und gehämmert wurde und wenn draußen die Betonmischmaschine lief. Kim Otterbach sprach ihrem Team ganz großen Respekt aus, dass immer flexibel reagiert habe, ob bei Stromausfällen oder bei anderen Überraschungen. Die Kinder durften Behördenvertretern und Politikern dann jeweils ein Geschenk überreichen zum Dank für deren Einsatz – und auch die Putzfrau und Hausmeister Matthias Breuer wurden nicht vergessen, da sie in den zwei Jahren doch arg viel zu tun hatten.

Zu den so bedachten Gästen gehörten auch der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach, Anke Fuchs als stellvertretende Vorsitzende des Elternbeirats, Nina Latsch als Vorsitzende des Fördervereins oder auch die Freusburger Ortsvorsteherin Sybille Brass. Als Einweihungsgeschenk gab es von den anderen Kitas der VG ein Riesenwimmelbilderbuch und vom Stadtbürgermeister einen großen Spielbagger...

Von unserem Redakteur Peter Seel

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Montag

14°C - 26°C
Dienstag

15°C - 28°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

15°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach