40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Evangelische Kirche: Luther rappt im Daadener Gotteshaus
  • Aus unserem Archiv
    Daaden

    Evangelische Kirche: Luther rappt im Daadener Gotteshaus

    Wäre Martin Luther in unserer Zeit geboren, würde er vielleicht rappen, um seine Thesen zu verkünden. Das jedenfalls stellten sich die Mitwirkenden des Musicals „Martin Luther fällt aus dem Rahmen“ so vor, schließlich hatte der Begründer der Reformation vor rund 500 Jahren ja auch „dem Volk auf's Maul geschaut, um die Bibel zu übersetzen und so den christlichen Glauben allen Menschen zugänglich zu machen.

    Insgesamt 50 Akteure führten in der Evangelischen Kirche in Daaden das Musical „Martin Luther fällt aus dem Rahmen“ auf. Eigens dafür wurde ein Projektchor (links) gegründet. 
    Insgesamt 50 Akteure führten in der Evangelischen Kirche in Daaden das Musical „Martin Luther fällt aus dem Rahmen“ auf. Eigens dafür wurde ein Projektchor (links) gegründet. 
    Foto: Beate Christ

    In die Rolle Luthers schlüpfte in der Evangelischen Kirche in Daaden Pfarrer Steffen Sorgatz, er hauchte dem Reformator Leben ein und begeisterte die Zuschauer im voll besetzten Gotteshaus nicht nur mit Luthers Kirchenlied „Ein feste Burg ist unser Gott“, dessen Text er stilecht mit einer Baseballkappe auf dem Kopf rappte.

    Der Gottesmann fiel gleich zu Beginn des Musicals aus einem großen hölzernem Bilderrahmen, um als Martin Luther aus seinem Wirken und Leben zu berichten. Sein szenisches Spiel wechselte ab mit Liedern, die der eigens für das Musical gegründete „Luther-Projektchor“ stimmgewaltig erklingen ließ. Je nach Szene stimmten die Männer und Frauen des Chores, der von einer Band begleitet wurde, mal heitere und fröhliche, mal besinnliche Stücke an. Diese stammten übrigens aus der Feder des Daadener Kirchenmusikers Stefan Heidrich, der nicht nur die Idee, das Luthermusical zu inszenieren, sondern auch selbst sämtliche Stücke komponiert und die Texte geschrieben hatte.

    Neben Pfarrer Steffen Sorgatz konnte Heidrich rund 50 musikbegeisterte Menschen gewinnen, die gesanglich und instrumental zum guten Gelingen der Uraufführung beitrugen. Den Kern des Projektchores bildete übrigens der Kirchenchor der Gemeinde. In einer „kurzen und knackigen Projektzeit“, wie Stefan Heidrich die Phase der Proben beschrieb, studierten die Mitwirkenden die Musikstücke ein. Das Ergebnis begeisterte die Besucher. Zeigte es doch, dass es nicht viel braucht, um eine großartige Lebens- und Glaubensgeschichte zu erzählen. Ein Bilderrahmen, zeitgemäße Musik und klare, eindringliche Texte brachten Martin Luther und die Reformation den Menschen in Daaden ganz nah. Stefan Heidrich hatte rund eineinhalb Jahre an der Entstehung des Musicals gearbeitet, um das Geschäft mit dem Seelenheil, Luthers Zeit auf der Wartburg und dessen Liebe zu seiner Frau Katharina in einen musikalischen Rahmen zu bringen.

    Pfarrer Steffen Sorgatz (rechts) schlüpfte in die Rolle Martin Luthers. 
    Pfarrer Steffen Sorgatz (rechts) schlüpfte in die Rolle Martin Luthers. 
    Foto: Beate Christ

    Die Daadener Zuschauer honorierten diese Leistung und die der Sänger, der Musiker und „Ihres Luthers“ mit lang anhaltendem und stehenden Beifall. Am Ende der gut einstündigen Aufführungen wollten sie nicht ihre Bänke in der Kirche verlassen, applaudierten so lange, bis es noch eine Zugabe gab. Und die war – wie könnte es anders sein – das offensichtliche Lieblingslied des Publikums, „Ein feste Burg ist unser Gott“, gerappt von Martin Luther, alias Steffen Sorgatz. Mit „Verleih uns Frieden“ verabschiedeten sich die Akteure schließlich endgültig von ihrem Publikum und Martin Luther stieg wieder zurück in seinen Bilderrahmen, aus dem er zuvor gefallen war. Was blieb, war das Gefühl, mit Martin Luther auf den Spuren der Reformation gewandelt zu sein und die Melodien der Lieder im Ohr, die vielleicht noch häufiger in der Daadener Kirche erklingen werden. Beate Christ

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
     
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Mittwoch

    4°C - 12°C
    Donnerstag

    9°C - 14°C
    Freitag

    6°C - 12°C
    Samstag

    2°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach