40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Ausstellung zeigt neue Wohnformen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    Ausstellung zeigt neue Wohnformen

    Neue Wohnformen sind eine Antwort auf die demografische Veränderung der Gesellschaft. Welche Alternativen es bereits zu althergebrachten Arten des Zusammenlebens gibt, zeigt die Wanderausstellung „Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz“, die Landrat Michael Lieber gestern Nachmittag im großen Sitzungssaal des Kreishauses eröffnet hat.

    Kreis Altenkirchen - Neue Wohnformen sind eine Antwort auf die demografische Veränderung der Gesellschaft. Welche Alternativen es bereits zu althergebrachten Arten des Zusammenlebens gibt, zeigt die Wanderausstellung „Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz“, die Landrat Michael Lieber gestern Nachmittag im großen Sitzungssaal des Kreishauses eröffnet hat.

     


    Auf mehr als einem Dutzend ausziehbaren Schautafeln, neudeutsch Roll-ups genannt, werden bis zum 31. August (jeweils zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung) Aspekte von der Planung bis zur Umsetzung der Idee dargestellt. Sie geben beispielsweise Antworten auf die Fragen, was Wohnprojekte sind, wo es in Rheinland-Pfalz welche gibt und wie sich Wohnprojekte finanzieren (lassen). „Ich bitte in der Diskussion zu bedenken, dass viele gute Ideen bei uns unter dem Blickwinkel der besonders hohen Eigentumsquote bei den Immobilien zu betrachten sind“, sagte Lieber. Dies führe oft dazu, dass Menschen sich viel zu spät mit dem Thema „Neue Wohnformen“ oder „Wie wohne ich im Alter?“ beschäftigten. Oft seien die selbst genutzten Immobilien auch nicht barrierefrei, oder es gebe einen erheblichen Sanierungsstau. Lieber gab zu bedenken, „dass neue Formen des Wohnens für alle Bürger erschwinglich sein müssen“.
    Norbert Schäfer von der DRK-Beratungsstelle Lebenswohnraum für Rheinland-Pfalz erläuterte anhand des Beispiels „Gutshof Kaiserbacher Mühle“ (Kreis Südliche Weinstraße), wie neun Familien dieses Projekt organisieren und betreiben. „Wir haben es vor 35 bis 40 Jahren auf den Weg gebracht, es war das erste in Rheinland-Pfalz“, erklärte Schäfer, der zu den Gründungsvätern gehört. Derzeit gebe es zwischen 30 und 35 weitere Modelle, die zwischen 4 und 20 Parteien vereinigten. Es handele sich um Mietwohn- oder Eigentumsprojekte. Unmissverständlich machte er deutlich, dass nicht jeder für ein solches Leben geeignet sei. „Sie brauchen eine gewisse Toleranz, eine gewisse Offenheit. Wenn ich nur für mich sein möchte, ist ein Wohnprojekt für mich ungeeignet“, führte Schäfer weiter aus. Diejenigen, die diesen Schritt gehen möchten, müssten sich darüber im klaren sein, dass es einen kompletten Neuanfang bedeute. „Bei der Zusammenstellung der Mitmachenden kann es Probleme geben. Es ist nicht immer einfach, die richtigen Menschen zu finden. Und wie prüft man, ob man zusammenpasst?“ Schäfer machte kein Hehl daraus, dass es Zeiten gibt, in denen nicht alles perfekt funktioniere. Auch die Pflege von Menschen, die im Projekt leben, überfordere die Gemeinschaft. Schäfer: „Wir können sie nur begleiten.“ Volker Held

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    12°C - 14°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    Donnerstag

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach