Plus
Isselbach/Eppenrod/Heilberscheid

Vor 400 Jahren: So verschwand einst ein Dorf im Isselbachtal

Ein gepflegter Rastplatz mit einem einladend von Blumen umgebenen kunstvollen Christuskreuz und einer informativen Texttafel – dazu zwei rustikale Ruhebänke und eine wetterfeste Schutzhütte: Das von der Westerwaldgemeinde Heilberscheid angelegte und von ihren Bürgern ehrenamtlich betreute Arrangement erinnert an das vor rund 400 Jahren verschwundene Dorf Oberisselbach – in der Fachsprache als „Wüstung Oberisselbach“ benannt.

Von Willi Schmiedel Lesezeit: 1 Minuten