Archivierter Artikel vom 31.10.2018, 16:58 Uhr
Katzenelnbogen/Allendorf

Steine im Weg: Sperrung ist ärgerlich, aber unvermeidbar

Die aktuelle Sperrung der L 322 zwischen der Raiffeisen-Tankstelle in Katzenelnbogen und dem Abzweig nach Allendorf sorgt in der Bevölkerung für Verärgerung. VG-Bürgermeister Harald Gemmer erklärte nun: „Es gab unvorhergesehene Komplikationen beim Einbau des Versickerungsbeckens."

Foto: Dagmar Schweicke

Er fuhr fort: "Es sind zu viele Steine aufgetaucht, man kommt da nicht so einfach durch, deshalb klappt die geplante Bauausführung nicht.“ Natürlich fragten sich die Menschen verärgert, warum man diese Maßnahme nicht mit der Sperrung bei Berghausen vor wenigen Wochen verknüpft habe.

„Bei der Jetzigen handelt es sich um eine kommunale Maßnahme – der LBM Diez kann also nichts dafür. Wir konnten das nicht abstimmen, auch weil das zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war.“

Von unserer Redakteurin Dagmar Schweickert