Archivierter Artikel vom 18.02.2018, 18:01 Uhr
Plus
Altendiez/Rhein-Lahn

Roter Sonntag: SPD sehnt sich nach dem Esprit der alten Zeiten

Früher – da gab es Werte, eine charismatische Führung, das Godesberger Programm. Ideen kamen von unten nach oben, es hat sich etwas bewegt. Heute, bei einem Anteil in der Wählergunst von aktuell 16 Prozent, sieht sich die SPD als „Reparaturbetrieb“ nach innen und außen, als „Mehrheitsbeschaffer“ und wähnt sich „von der Öffentlichkeit unverstanden“. Über allem schwebt, so beklagen es die Genossen, „ein tiefgreifendes Glaubwürdigkeitsproblem“. Zeit, über die „Erneuerung der Partei“ zu reden – auf allen Ebenen. Beim Roten Sonntag in Altendiez suchten sie gestern in der Vergangenheit nach einem Modell für die Zukunft.

Von Heinz Burkhard Westerweg Lesezeit: 3 Minuten