Archivierter Artikel vom 26.05.2019, 11:04 Uhr
Kaltenholzhausen/Hahnstätten

Pkw kollidiert mit Reh: 16-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein 16-jähriger Beifahrer wurde am Samstagabend bei einem Unfall auf der Landesstraße 320 zwischen Kaltenholzhausen und Hahnstätten schwer verletzt.

Foto: picture alliance / dpa

Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Gießen geflogen werden. Gegen 22.15 Uhr war ein 21-Jähriger aus der VG Diez mit seinem Pkw von Kaltenholzhausen in Richtung Hahnstätten unterwegs, als vor ihm auf der Gefällstrecke ein Reh auf die Fahrbahn lief. Der junge Fahrer versuchte, dem Reh auszuweichen, kollidierte jedoch mit dem Reh und kam von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich dabei mehrfach im Feld und kam weit abseits der Straße zum Liegen. Während der Fahrer lediglich leicht verletzt wurde, erlitt sein 16-jähriger Beifahrer lebensgefährliche Verletzungen und wurde vor Ort reanimiert. Den ersten Feststellungen an der Unfallstelle zufolge dürfte er nicht angegurtet gewesen sein. Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, ist er mittlerweile außer Lebensgefahr. An dem Einsatz waren auch die Feuerwehren Hahnstätten, Burgschwalbach, Mudershausen, Oberneisen und Zollhaus-Schiesheim beteiligt. up