Diez/Villmar-Weyer

Nach Diezer Bruchlandung: Habicht geht es besser – Greifvogel kommt zur Weiterbehandlung an die Uni Gießen

Flattern statt Fliegen hieß es zu Jahresbeginn für einen gestrandeten Habicht in der Diezer Altstadt. Schnell hatten Freiwillige das verletzte Tier eingefangen und Silke Klein, vor deren Geschäft der Habicht gefunden wurde, fuhr ihn noch in der Mittagspause zum Falkner Berthold Geis in Weyer.

Johannes Koenig Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net