Arnstein

Klosterleben geht weiter: Orthodoxe Schwestern ziehen in Arnstein ein

Für das derzeit leer stehende Kloster Arnstein gibt es eine Lösung: Eine griechisch-orthodoxe Schwesterngemeinschaft zieht ab dem 1. Juni 2019 in das Klostergebäude und den Gebäudekomplex der Jugendbildungsstätte ein. Eine erste Begegnung der Schwestern mit Vertretern der Pfarrei St. Martin, Bad Ems-Nassau, und Ehrenamtlichen aus der Region habe bereits in der vergangenen Woche stattgefunden, teilt das Bistum Limburg mit. Das neue Kloster wird den Namen „Dionysios Trikkis und Stagon“ tragen. Dionysios gilt als Wiederbegründer des orthodoxen Mönchtums in Griechenland.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net