Archivierter Artikel vom 07.03.2019, 09:48 Uhr
Diez

Ermittlungen dauern an: Diezer Giftmüll ist Fall für Umweltdezernat

Die Behälter voll giftiger Flüssigkeiten, die ein 30-Jähriger in der Nacht zum Rosenmontag illegal im Diezer Vorderwald entsorgen wollte, sind zur Aufbewahrung beim Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Diez „zwischengelagert“ worden.

Im Vorderwald bei Diez sorgte der illegal entsorgte Giftmüll am Rosenmontag für ein Großaufgebot an Einsatzkräften.
Im Vorderwald bei Diez sorgte der illegal entsorgte Giftmüll am Rosenmontag für ein Großaufgebot an Einsatzkräften.
Foto: Dagmar Schweickert

Wie der Dienststellenleiter des LBM, Lutz Nink, nun berichtete, werden die Kanister dort lediglich aufbewahrt, bis sie voraussichtlich innerhalb der nächsten Woche zur weiteren Untersuchung und ordnungsgemäßen Entsorgung abgeholt werden. Die weiteren Untersuchungen zu der Straftat hat das Umweltdezernat in Montabaur übernommen.

Zu neuen Erkenntnissen könne man aus ermittlungstaktischen Gründen momentan keine Auskunft geben, teilte die Polizei weiter mit.

Von unserer Redakteurin Dagmar Schweickert