Archivierter Artikel vom 07.02.2022, 12:00 Uhr
Plus
Diez

Eine Frage der Geduld: Wie sich die Corona-Pandemie auf das Leben von Langzeitarbeitslosen auswirkt

„Eigentlich ist die Corona-Situation für Langzeitarbeitslose derzeit eher entspannt“, wundert sich Ursula Rapp (58). Sie ist Projektleiterin beim Vermittlungszentrum Diez, das trotz seines Namens im benachbarten Aull liegt. Betrieben wird die Einrichtung von dem privaten Bildungsträger trigon-Beratungsgesellschaft mbH. Im Auftrag des Jobcenters Diez betreut Ursula Rapp dort zusammen mit einem Kollegen Menschen, die seit mindestens drei Jahren arbeitslos sind und daher in der Statistik als Langzeitarbeitslose gelten. Sie erlebt dabei hautnah, wie sich die Corona-Pandemie auf ihren Alltag auswirkt.

Von Johannes Koenig Lesezeit: 5 Minuten