Limburg

Ein gutes Rezept: Lachen ist die beste Medizin

Sie heißen Frau Dr. Pille-Palle, Herr Dr. Furioso oder Herr Dr. Pustekuchen, ihre Sprechstunden und Visiten sind immer mittwochs, und sie bringen eine ganze eigene Interpretation von Diagnostik und Therapie ins Limburger St.-Vincenz-Krankenhaus. Die promovierten Therapeuten der besonderen Art sind Abgesandte des Vereins Clowndoktoren, die ab sofort ihre wöchentliche Sprechstunde auch in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin abhalten. Die neue medizinische Spezialdisziplin lebt von Spaß, Freude, aber auch von ganz viel Empathie. Mit Improvisation und Puppenspiel, Musik und Pantomime bringen die Clowns wohldosierte Prisen alternativer Medizin in die Klinik. Davon profitieren nicht nur die kleinen Patienten, sondern auch Ärzte und Pflegekräfte: „Diese Visiten sind wie eine erfrischende Brise. Es ist eine sehr schöne Bereicherung im Stationsalltag“, sagt Gesundheits- und Krankenpflegerin Dilani Reisel, pflegerische Leiterin der Neonatologie. „Nicht nur bei den Kindern, auch in unserem Team steigt die Spannung, bis es endlich Mittwoch ist“, ergänzt Kollegin Felicia Klemm. Die Clowndoktoren bringen nicht nur gute Medizin, sondern auch das Lachen auf die Station und sorgen für kräftige Farbtupfer in der Kinderklinik, bestätigen die beiden Pflegekräfte übereinstimmend.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net