Archivierter Artikel vom 10.11.2020, 20:00 Uhr
Plus
Hahnstätten

Borkenkäferschäden halten sich in Grenzen: So trotzt der Gemeindewald dem Klimawandel

„Da unser Bestand glücklicherweise zu über 80 Prozent aus Laubholz besteht, hält sich der Schaden in Grenzen“, sagt Revierförster Volker Müller zur Situation des Borkenkäferbefalls im Hahnstätter Forst. Wie es um den heimischen Wald steht, hat der Forstexperte in einem Rundgang erläutert.

Von Rolf-Peter Kahl Lesezeit: 4 Minuten