Archivierter Artikel vom 05.04.2019, 18:13 Uhr
Plus
Waldbrunn/Dornburg

Antrag ist gestellt: Steht Hauser Wald bald unter Naturschutz?

Die beiden Natur- und Umweltschutzverbände, Naturschutzinitiative (NI) und Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON), haben beim Regierungspräsidium Gießen einen Antrag auf Ausweisung des Hauser Waldes zwischen Waldbrunn-Hausen und Dornburg-Langendernbach als Naturschutzgebiet (NSG) gestellt und gleichzeitig die sofortige Sicherstellung beantragt. Bei einer Exkursion, an der neben den Aktiven der Verbände Vertreter der zuständigen Abteilungen des Regierungspräsidiums (RP) Gießen, von Hessen Forst sowie der Bürgermeister von Waldbrunn teilnahmen, hat Dr. Holger Rittweger vom Büro für Landschafts- und Paläoökologie aus Waldbrunn ein Gutachten zur Wertigkeit des Hauser Waldes vorgestellt, das zusammen mit den weiteren Untersuchungen lokal aktiver Naturschützer zu Vögeln, Fledermäusen und Schmetterlingen die Grundlage des NSG-Antrags ist.

Lesezeit: 3 Minuten