Archivierter Artikel vom 26.10.2020, 08:12 Uhr
Niedernhausen

Aktivisten seilen sich von Brücke an Autobahn ab – A 3 gesperrt

Umweltaktivisten haben sich am Montagmorgen von einer Brücke an der Autobahn 3 zwischen Frankfurt und Köln abgeseilt und so für Beeinträchtigungen gesorgt. Die Polizei sperrte die Autobahn zwischen dem Wiesbadener Kreuz und Niedernhausen in beide Richtungen zeitweise ab, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.

Umweltaktivistenhaben mehrere Autobahnbrücken im Rhein-Main-Gebiet blockiert und für Vollsperrungen und lange Staus im Berufsverkehr gesorgt.
Umweltaktivistenhaben mehrere Autobahnbrücken im Rhein-Main-Gebiet blockiert und für Vollsperrungen und lange Staus im Berufsverkehr gesorgt.
Foto: wiesbaden112.de

Drei Menschen hatten sich um etwa 6.45 Uhr laut eigenen Angaben von einer Fußgängerbrücke abgeseilt: „Dadurch, dass wir hängen, erzeugen wir einen künstlichen Stau und Aufmerksamkeit“, sagte eine der Aktivistinnen. Die Blockade stehe in Bezug zum Protest gegen die Rodung im Herrenwald und im Dannenröder Forst. Für den Weiterbau der Autobahn 49 sollen dort Bäume gefällt werden oder wurden schon gefällt.

Umweltaktivisten blockieren erneut die A 3. Die Polizei ist im Einsatz, die Autobahn bei Niedernhausen gesperrt.  Fotos: wiesbaden112.de
Umweltaktivisten blockieren erneut die A 3. Die Polizei ist im Einsatz, die Autobahn bei Niedernhausen gesperrt. Fotos: wiesbaden112.de
Foto: wiesbaden112.de

Mitte Oktober war es bei einer ähnlichen Blockadeaktion an der A 3 im Rückstau bei Idstein zu einem Unfall gekommen, bei der eine Person schwer verletzt wurde. Ein Auto war am Stauende auf einen Lastwagen aufgefahren.