Lahnstein

Psychiatrie in Lahnstein: Infrastruktur an die Bedürfnisse angepasst

Das ging schnell: Weniger als ein Jahr nach Arbeitsbeginn ist der erste Bauabschnitt der Psychiatrie im Lahnsteiner St.-Elisabeth-Krankenhaus abgeschlossen worden. Für 3,1 Millionen Euro, 1,2 Millionen Euro davon stammen vom Träger Elisabeth-Vinzenz-Verbund selbst, der Rest sind Zuschüsse, wurden Patientenzimmer grundlegend modernisiert, Speise-, Tages- und Aufenthaltsräume sowie Stationszimmer und Nebenräume ermöglicht. Gegenüber unserer Zeitung spricht der Ärztliche Direktor und Chefarzt PD, Dr. med. Arian Mobascher, über das Bauvorhaben und die künftige bauliche Entwicklung der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Tobias Lui Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net