Lahnstein

Für Obdachlose: Stadt und Caritas prüfen Möglichkeit einer Notschlafstelle

„Für die meisten Menschen ist eine Wohnung eine Selbstverständlichkeit. Es gibt aber auch Personen, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht wissen, wo sie in der nächsten Nacht schlafen werden“, begründete Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte ihren Verbleib auf der Straße. „Gerade in den Wintermonaten ist das eine Gefährdung der Gesundheit und manchmal sogar Leben.“ Übereinstimmend mit Frank Keßler-Weiß, Direktor des Caritasverbandes Westerwald Rhein-Lahn, wird deshalb geprüft, ob in der Stadt Lahnstein eine Notschlafstelle für Obdachlose eingerichtet werden kann.

Norbert Schmiedel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net