Pohl/Rhein-Lahn

Ehrenamt stößt im Limeskastell auf seine Grenzen: Hoffen auf Hilfe von den Mainzer Legionären

Decima Taurina Caelestis erlebt zum ersten Mal das Pohler Kastell und die Großveranstaltung. „Es ist wunderbar. Eine intelligente Art, um Werte zu vermitteln“, lobt die Frau, die bürgerlich Dafne Nesti heißt, die Anlage und das Fest. Nicht nur, dass sie als Frau in Legionärsrüstung steckt, macht ihren Auftritt besonders: Als in Italien geborene Kalifornierin hatte sie einen langen Weg nach Pohl.

Thorsten Stötzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net