Daxweiler

Horrende Ausbaubeiträge: Sechs Familien aus Daxweiler wehren sich im Namen von 100 Mitbürgern

Sie sind keine notorischen Querulanten und keine Prozesshansel: Sven (49) und Sabine (52) Göttert, Marliese Renkel (70), Michael Günther (62), Regina Lopes (41), Klaus Mohr (65) und Hans-Josef Sonnet (61). Sie sind Daxweilerer Bürger, die sich sorgen, weil sie nicht wissen, wie es mit den Straßenausbaubeiträgen weitergeht. Und sie fürchten: „Das dicke Ende kommt noch.“

Stefan Munzlinger Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net