Archivierter Artikel vom 30.10.2018, 17:37 Uhr
Plus
Erpel

Erpel: Grundschule gehört beim Deutschen Lesepreis zum Spitzenfeld

Jens Heinroth war langweilig. Deshalb surfte der Schulleiter der Erpeler Johannes Grundschule an einem Regentag im Österreich-Urlaub im Internet. Dabei stieß er auf die Ausschreibung des Deutschen Lesepreises. „Ich habe eigentlich nur aus Langeweile eine Bewerbung mit unserem Lesenachtkonzept geschrieben und losgeschickt. Ich habe gar nicht damit gerechnet, dass es was wird“, erzählt er. Es ist nicht nur irgendwas geworden, sondern bereits jetzt steht fest, dass die Schule unter den ersten drei Preisträgern in der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“ gelandet ist.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten