Kreis Neuwied

Auch nachts geht es raus: Kreisfeuerwehrinspekteur ist kein Job wie jeder andere

Fast 20 Jahre ist Werner Böcking inzwischen für den Brand- und Katastrophenschutz im Kreis Neuwied verantwortlich. So manche Nacht hat der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) aufgrund eines Einsatzgeschehens schlaflos verbracht. Zudem ist das Aufgabenspektrum, das er zu bewältigen hatte, deutlich gewachsen. Nun steht der 63-Jährige kurz vor seiner offiziellen Verabschiedung aus dem Ehrenamt. Die RZ sprach mit ihm über das, was seinen Job ausgemacht hat, und über Herausforderungen, die sich auch seinem Nachfolger stellen.

Ralf Grün Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net